Geld verdienen mit DIY Blogs: Blogeinnahmen Quartal I/2021

Ist es schon eine Tradition, wenn man sich im zweiten (oder sogar schon im dritten?) Jahr vor der Abfahrt in das so sehr lockende Nähwochenende mit den Dresdner Nähbloggern durch seinen Blogeinnahmenbericht kämpft? Wie im letzten Jahr ist es leider auch diesmal wieder...

Rezension: Dein Lesestart – Weltraum: Lesen – Verstehen – Wissen

Bei der Tochter als unserer erstes Kind hatte ich damals „klassische“ Interessenphasen erwartet – Dinosaurier, Ritter usw. Interessanterweise erfüllt dieses Klischee nun erst unser mittleres Kind. Nach der Tiefseebegeisterung scheint nun das Jahr der...

11. Geburtstag Sternengeburtstag Fingerfood

Wenn der Alltag gerade zu herausfordernd für lange Blogbeiträge ist, werden es eben mal wieder kleinere Einzelthemen. Auch wenn mit Blick auf meine nun schon wirklich vielen Kindergeburtstagsideen neulich geäußert wurde, dass ich zu den Eltern gehören würde, vor denen...

Reißverschlusstasche zur Schuleinführung Cousin

Das der Alltag gerade so schwungvoll ist, als wenn die Pandemie tatsächlich vorbei wäre, komme ich leider nicht zu den umfangreicheren Themen, die hier noch unbedingt gezeigt werden sollen. Die kleinen Taschen zur Schuleinführung bekomme ich aber noch eingeschoben....

Prodyouce aus Radebeul – Gewinn Unterstützergutschein DreißiggradHandmade, Spendentüte Hochwasseropfer und Franjo el Piranho

Nicht nur einfarbige Stoffe (Danke für eure Blogkommentare) sind in den letzten Wochen neu bei mir eingezogen, sondern auch ganz viel farbiges. Auf der Urlaubsreise im Sommer hörte ich zwischen der Harzwoche und dem Beginn der Polenreise als Beifahrerin stundenlang...
Spiel(zeug)rezension: Kaffeemaschine aus Holz von Eichhorn

Spiel(zeug)rezension: Kaffeemaschine aus Holz von Eichhorn

Bei der Befragung des Dreijährigen, was ihm denn der Weihnachtsmann bringen solle, überraschte er uns sehr mit der klaren Ansage, dass er eine Kaffeemaschine für die Kinderküche haben wolle. Inzwischen ist der Kinderküchenbereich zwar tatsächlich wieder ganz gut bespielbar und er reicht ausgesprochen gerne seine hölzernen Orangensaftpackungen an, aber das er unbedingt um Kaffee erweitern wollte, hätte ich nicht erwartet. Glücklicherweise konnte der Weihnachtsmann wie gewünscht die  “Kaffeemaschine aus Holz von Eichhorn“* unter den Baum legen.

Geliefert wird das Set aus Birkenholz mit der eigentlich Kaffeemaschine, die mit einem klickenden Drehknopf ausgestattet ist, einem Kaffeepad, einer Vollholzmilchtüte und einem Plastikbecher, auf den wir sonst ja möglichst verzichten. Kurze Zeit später ergänzten wir daher noch um ein Kinderspielzeuggeschirr vom Flohmarkt. Wir selbst mahlen unseren Kaffee immer aus frischen Bohnen und benutzen normale Filtertüten statt den wenig nachhaltigen Kapseln oder Pads. Dennoch wusste der Jüngste sofort wo er den Kaffeechip einlegen musste und kochte tatsächlich noch unter dem Weihnachtsbaum begeistert Kaffee.

Ich selbst hätte mir gewünscht, dass es nicht nur einen dieser Kaffeechips im Set geben würde, sondern mehrere und gerne auch noch in der Teebeutelvariante. Im mittlerweile leider wieder übervollen Kinderzimmer, wobei der Jüngste sich sogar gerade weigert, den Lauflernwagen weiterzugeben, wird der Chip wahrscheinlich viel zu schnell verloren gehen. Aber dann bekommen wir bestimmt auch noch Kaffee ohne Chip gekocht, da bin ich mir sicher.

Verlinkt bei:
Toyfan-Club
Freutag

Blogbeiträge-Abo
[in Echtzeit oder 1x pro Woche am Sonnabend]

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

Rezension: Vorsatz Tracker. Meine Ziele – Meine Vorsätze – Meine Erfolge

Rezension: Vorsatz Tracker. Meine Ziele – Meine Vorsätze – Meine Erfolge

Häufig ist der Jahresbeginn der Start für gute Vorsätze. Auch ich bin inzwischen begeistert von den kleinen Kästchenausmalvarianten, um mitverfolgen zu können, wie oft ich meine Abendpläne rund um das Nähhobby und die Blogleidenschaft wirklich umgesetzt bekomme. Da meine Zeichenkünste eher eingeschränkt sind, nutze ich dafür die Schablonen von JaydensApple*. Ein andere Variante bietet nun das Buch “Vorsatz Tracker. Meine Ziele – Meine Vorsätze – Meine Erfolge“*, denn damit kann man auf bereits fertig gestaltete Trackingvarianten aus den verschiedensten Bereichen zurückgreifen – Motivation und Vorlagen in einem.

Abbildung vom frechverlag

Auf 128 Seiten hat die thüringische Ergotherapeutin Anne Broszies, die auf bujotrulla auch bloggt,  47 Vorlagen für die Bereiche “Gesund und Munter”, “Ein Stück Alltagsglück”, “Me-Time”, “Nachhaltig Aktiv” und “Bewusster Leben” gestaltet. Niemand wird sich so viele Vorhaben auf einmal vornehmen und so gibt es sicherlich verschiedene Wege, wie man das Buch tatsächlich nutzt. Jedes Kapitel beinhaltet einige Leerseiten, so das man die ausgewählten Tracker, die teilweise – wie beim Wasser-trinken – nur kurze Zeiträume abdecken, auf die Seiten übertragen kann, um wirklich direkt im Buch zu arbeiten und nicht nach einer Woche wieder aufhören zu müssen. Andere Themen sind für einen Monat vorbereitet oder aber auch auf ein ganzes Jahr ausgedehnt.

Abbildung vom frechverlag

Mehr als die Hälfte der Vorlagen kann man sich direkt auf den Verlagsseiten als *.pdf downloaden und so immer wieder verwenden. Entweder man klebt sie dann tatsächlich in dieses Buch oder verwendet sie im eigenen Kalender, was ich selbst bevorzugen werde. Die Jahreszeitenvorlagen aus dem Kapitel “Bewusster Leben” gehören leider nicht dazu, denn gerade diese Auflistung mag ich eigentlich besonders und wäre auch etwas für Kinder. Es bliebt aber, dass man sich die Seiten selbst kopiert und so eigene Vorlagen bekommt. Viele passen aber auch für mich derzeit – mehr Wasser trinken, Zeit für Hobbys (nehmen, auch wenn sie eigentlich nicht da ist), Dankbarkeit erkennen …

Abbildung vom frechverlag

Quarantänebedingt habe ich bei den Themenvorschlägen weniger Stress, mehr reisen  und keine Online-Bestellungen etwas geschmunzelt, aber die Publikation ist bereits aus dem Jahr 2018 und damit fast schon aus einer anderen Zeit. Wie schnell sich doch der Alltag verändern kann, oder? Stattdessen hätte ich jede Menge Ideen für Familienzeittracker oder auch Homeschooling-Kindermotovationen, aber auf die Idee sind bestimmt schon andere gekommen.

Abbildung vom frechverlag

Habt ihr irgendwelche Vorsätze für 2021 oder trackt eure Gewohnheiten, um etwas zu verändern oder überhaupt erstmal den Ist-Zusatnd zu erkennen?

amberlights Rezensionsportal

Blogbeiträge-Abo
[in Echtzeit oder 1x pro Woche am Sonnabend]

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

One Little Word 2021: Entspannung #onelittleword & Herzensbrief von Jademond

One Little Word 2021: Entspannung #onelittleword & Herzensbrief von Jademond

Üblicherweise beginnt mein Bloggerjahr seit nun schon acht Jahren immer mit dem Jahresmotto. Da aber in dieser Zeit ohnehin alles anders ist, kommt das Thema nun eben erst am Ende des ersten Monats, was ja auch kein Problem ist. Nachdem das letzte Jahresmotto wieder so ungeahnt aktuell geworden ist, war ich fast ein bisschen befangen, was ich nun diesmal wähle. “Entspannung” schien mir aber dann trotzdem genau richtig zu sein. Unsere Kinder sind mit drei, sieben und übermorgen elf Jahren nun in Lebensabschnitten, in denen viele Eltern-Aufgaben wegfallen. Keine Windelwickelkind mehr, keine Adleraugen, ob der Jüngste gerade irgendwo runterpurzelt, Aufgabenverteilung an die Kinder und mehr. Am meisten hoffe ich allerdings, dass sich das Corona-Thema so weit entspannt, dass man gut damit leben kann, denn verschwinden wird es so schnell nicht. Selbst auf eine Yoga-Entspannung, die nicht nur online stattfindet, hoffe ich bei meinem Jahresmotto. Der Dachboden wird weiter ausgebaut und ich hoffe dort auf entspannte Abendauszeiten mit meinem Hobby. Bleibt nun noch die Hoffnung, dass das Schicksal keine ewige Entspannung für ein Familien-, Freundeskreismitglied, Bekannten oder gar mich selbst für dieses Jahr plant, denn das würde mich ganz und gar nicht entspannen.

Wie bereits im letzten Jahr habe ich mir mein Jahreswort wieder in einem persönlichen Herzensbrief von Kallimagie* gegönnt. Das Wort alleine wäre ja schon Geschenk genug, aber diese Briefe sind tatsächlich wahre Seelenschmeichler – so liebevoll zusammengestellt. Ich werde wieder jedes Schnippselchen davon nutzen und die Karten beispielsweise auf meinen Nachttisch stellen.

Das Jahresmotto 2020 war: Veränderung und ich dachte dabei tatsächlich fast ausschließlich an die ganz persönlichen Meilensteine unserer Kinder. Der Jüngste verließ die Tagesmutter und startete seine nun ebenfalls wieder vierjährige Kindergartenzeit, der Mittlere verließ den Kindergarten und feierte Einschulung, die große Tochter verließ die Grundschule und wechselte auf das Gymnasium. Was für ein Jahr! Wer hätte dabei ahnen können, dass Veränderung so beängstigend passend für die gesamte Gesellschaft wird und wir bereits im März und dann nochmal im November in Quarantäne sitzen würden, während wir uns nun schon seit Monaten vor einem Virus fürchten, der das Leben unserer Liebsten bedroht. Es erinnert mich alles ein bisschen an das Jahr, als ich Loslassen wählte und wirklich Familienmitglieder gehen mussten. Ich sollte mein Jahresmotto wirklich sehr, sehr vorsichtig wählen, oder? So viel Veränderung hätte es nun wirklich nicht sein müssen.

Am meisten hat mich aber gefreut, dass ich 2020 tatsächlich meine Spendenaktion für die “Forschung gegen Kinderdemenz” erfolgreich beenden konnte, wobei der Spendentopf weiter geöffnet bleibt. Die Lebenskämpfe der tapferen Freunde, die im eigenen Blog und auf dem Instagram-Kanal begleitet werden können, werden immer schwieriger. Vor diesem Hintergrund war es für uns dennoch ein fantastisches Jahr und ich blicke dankbar zurück.

One-little-Wort 2020: Veränderung
One-little-Wort 2019: Klarheit
One-little-Wort 2018: Tradition
One-little-Word 2017: Dankbarkeit
One-little-Word 2016: Achtsamkeit
One-little-Word 2015: Ordnen
One-little-Word 2014: Loslassen 

Blogbeiträge-Abo
[in Echtzeit oder 1x pro Woche am Sonnabend]

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

3. Geburtstag: Geburtstagsshirt Pinguin Raglanshirt Gr. 98

3. Geburtstag: Geburtstagsshirt Pinguin Raglanshirt Gr. 98

Obwohl zwischen dem kleine Bruder und der großen Schwester im Geburtstagskalenderjahr vier Monate liegen, nähe ich aktuell gerade an der Geburtstagsvariante für die Elfjährige und habe hier auf dem blog noch nicht mal das Shirt zum 3. Geburtstag gezeigt. Das wird nun heute endlich nachgeholt. Nur zwei Wochen nach der Schuleinführung des großen Bruders und wie jedes Jahr nur einen Tag vor der Oma fand der Geburtstag des Jüngsten statt – rückblickend war dieser Feiermarathon, den wir mit aller Vorsicht im engsten Familienkreis umsetzen konnten und beispielsweise mit der Oma nicht in geschlossen Gaststättenräumen sondern draußen essen konnten, gut so. Die Zahlen waren niedrig genug und die erschreckende Virusmutation noch kein Thema. Der Jüngste hatte die ersten zwei Wochen ohne Bruderunterstützung im Kindergarten bravorös gemeistert und bekam – passend zum Kindergartenmotiv – natürlich ein Pinguinshirt.

Den Plan einen neuen Shirtschnitt auszuprobieren, habe ich diesmal nicht geschafft und so wurde es wieder der bewährte Raglanschnitt aus “Nähen mit JERSEY – kinderleicht!: für Babys und Kids“* (Rezension) in Gr. 98. Der Bruder bekam bei seinem dritten Geburtstag den gleichen Schnitt und auch die gleiche Größe, während ich bei der Tochter Skive von Schnittbox nähte – ein Schnitt, den ich auch mal wieder hervorholen könnte. Vernäht wurde ein Fischestoff, den Insider sofort als Sterntaler-Werkverkaufsstoff identifizieren werden und kuschelweiches Nicky, das ich von resize-genadelt in der Babyzeit des Geburtstagskindes geschenkt bekam.

Als Geburtstagszahl wurden die Geburtstags-Zahlen-Doodle von Klitzeklein-Design* gestickt. Für die verschiedenenfarbigen Wimpel war ich wieder zu faul, aber immerhin sind sie diesmal alle flauschig gelb geworden. Die Pinguin-Stickdatei gehört zu einer Serie von EmiOli, deren Shop aber leider seit zwei Jahren geschlossen ist. Auch das so gut passende Mymaki-Webband ist inzwischen schon nicht mehr zu bekommen und gehörte zum Schafswollflies-Babyschlafsack der Tochter, den es schon lange nicht mehr gibt, aber von dem ich tatsächlich das Webband nochmal gerettet habe. Gewonnen hatte ich es im allerersten Nähjahr direkt bei der Designerin. Der farblich so gut passende Einnäher kommt von  Cotton Trend.

So richtig harmonieren Stickdateien im flauschigen Stoff und die Fransenapplikationswirkung der Geburtstagszahl nicht, aber dafür habe ich die Verwendung der Cover inzwischen deutlich besser raus. Es covert und sieht prima aus. Was will man mehr. Die gewählten Stoffe werden meine nun immer größer werdenden Kinder nicht mehr lange tragen. Selbst bei dieser Kombi fiel eine Schlafanzugbemerkung, die ich sogar nachvollziehen kann. Auch das Halsbündchen ist mir etwas zu wellig geraten. Zufällig sitzt übrigens im übernächsten Bild der große Bruder mit seinem Geburtstagsshirt im Hintergrund.

Das Geburtstagskind war begeistert und trägt es derzeit noch viel lieber, als im warmen September, denn durch den flauschigen Stoff muss er auf jeden Fall nicht darin frieren. Ihn überzeugt übrigens sehr, dass die Fische auf dem Ärmeln das Futter seines Pinguins sind.

Einen ganz besonderen Auftritt hatte das Geburtstagsshirt nun noch im Januar, denn berufsbedingt durfte ich mit allen drei Kindern in der Coronazeit eine Ausstellung besuchen, die jahrelang vorbereitet, aber nie eröffnet werden konnte. Da sich jeweils ein (Mitarbeiter)Haushalt eine Stunde allein in den Räumen aufhalten darf, war das ein großartiges Angebot, mit dem ich den derzeit natürlich nicht einfachen Alltag meiner Kinder auflockern durfte. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung und noch mehr, dass man irgendwann wieder unbeschwert Museen und Ausstellungen besuchen kann.

Verlinkt bei:
Creadienstag
HandmadeOnTuesday
DienstagsDinge
Froh & Kreativ 
The Creative Lovers
Stickfreuden
Lieblingsstücke
Auf Streifzug
Buchprojekte

Blogbeiträge-Abo
[in Echtzeit oder 1x pro Woche am Sonnabend]

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

Rezension: Mein kreatives Jahr 2021. Der DIY-Kalender. Termine, Tipps & Inspirationen: Basteln, Backen, Nähen, Werken, Stricken, Gestalten

Rezension: Mein kreatives Jahr 2021. Der DIY-Kalender. Termine, Tipps & Inspirationen: Basteln, Backen, Nähen, Werken, Stricken, Gestalten

Die erste Rezension des Jahres 2021 hat ungewöhnlich lange auf sich warten lassen, denn in meinem zweiten Bloggerjahrzehnt habe ich mich nochmal etwas genauer mit den Rezensionsbildrechten auseinandergesetzt. Alle Aufnahmen in diesem Blog sind von mir selbst, aber bei den Buchrezensionen setze ich fast lückenlos auf das Bildzitat und Abbildungen, die bereits online verfügbar sind. Ein bisschen nachbessern werde ich da nun doch müssen, denn ich mag die Grauzonen ja nicht. Eigene Abbildungen aufgeschlagener Bücher, die durch die Bindung selten gut gelingen, locken mich aber auch nicht. Neben dem Cover wird es daher nun wenn möglich eine blätterbare Lesevorschau geben. Aber nun endlich zum Buch: “Mein kreatives Jahr 2021. Der DIY-Kalender. Termine, Tipps & Inspirationen: Basteln, Backen, Nähen, Werken, Stricken, Gestalten“*

Abbildung vom frechverlag

Diesen Kalender aus dem frechverlag gibt es nicht erst seit dieser Saison, sondern auch schon in den Vorjahren. Die Termine, die im Untertitel des 160 Seiten umfassenden Kalenders, an erster Stelle genannt werden, sind derzeit und wohl auch noch in den nächsten Monaten wohl am unwichtigsten, denn die wenigsten werden so stattfinden können, wie in den Vorjahren. Derzeit stimmt ja noch nicht mal mehr die Angabe der Ferienzeiten. Der Schwerpunkt des A5-Buches mit wattiertem Umschlag liegt aber ohnehin eher in den zahlreichen Inspirationen und Anleitungen. Das Selbermachen und die Kreativideen für zu Hause sind in diesem zweiten Coronajahr sicherlich noch wichtiger wichtiger als sonst.

Abbildung vom frechverlag

Der Schmuckelemente Workshop, unter dem ich mir zunächst nichts vorstellen konnte, ist an den Anfang der Publikation gesetzt und meint eine Anleitung zum Zeichnen von Vorlagen für das Bullet Journal wie Schmucklinien, Ecken und Rahmen. Danach beginnt der eigentliche Kalender, wobei auf jeder Seite eine Woche abgedruckt ist, aber auch ein Freiraum für Notizen und die ToDo-Liste ermöglicht wurde. Dazu gibt es noch kleine Blogger-Tipps von den Autoren des Kalenders, die auf der Seite “Bastelidee des Monats” jeweils einzeln vorgestellt werden. Jeder Monat bekommt eine neue Farbgestaltung. Dieser Kalenderseite gegenüber befindet sich die Anleitungsseite, auf der zu den Themen Basteln, Backen, Nähen, Werken, Stricken und Gestalten vorgestellt werden. Es folgen am Buchende Jahresübersichten und Ferien von 2022. Erst danach werden die bereits erwähnten Termine aufgelistet, so dass ich zunächst daran zweifelte, ob es sich dabei nun um die 2021 oder 2022 Events handeln würde. Auch die Vorlagen am Ende des Buches sind mit Skalierungsfaktor versehen, was in Pandemiezeiten zu Hause schwierig umzusetzen ist.

Abbildung vom frechverlag

Schließlich hätte ich mir noch eine Übersichtsseite zu den wirklich feinen DIY-Ideen gewünscht, denn durch die Kalenderverteilung findet man sie nicht so einfach wieder. Jede Woche wird man die Anleitungen auch nicht umsetzen, wobei das eine schöne Jahresaktion wäre. Viele der mit Blog-Adresse und Instagramaccount vorgestellten Blogger kannte ich trotz meiner nun zehnjährigen Blogerfahrung bislang noch nicht. Dabei sind: JudithJelena (im Kalender noch mit falscher Blogadresse), Natalie Green, inayellyjar, goldschooldiy, sweetupyourlife, kreativauszeit (ohne blog), dasIstYeah, bonnyundkleid, tortenundtörtchen, chalet8, cookieundco und fraufriemel. Sind das für euch auch Neuentdeckungen oder schon gut bekannte Blogger?

Abbildung vom frechverlag

Ich finde, man kann im Januar schon noch in das Kalenderthema einsteigen. Wer sich aber für dieses Jahr schon entschieden hat, kann Mitte des Jahres bereits den 2022er Kreativkalender* aus dem Frechverlag bestellten.

 

amberlights Rezensionsportal

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

Follow on Feedly