amberlights Stoffdiät 2020 Update Oktober

13. November 2020 | Aktion, Nähecke, unbezahlte Werbung | 3 Kommentare

Am letzten Oktobertag hatte ich die neuen Stoffschränke fertig bestückt und weiß nun erstmals, wie viele Stoff ich wirklich habe. Damit bin ich tatsächlich genau im ursprünglich vorgeschlagenen Zeitplan von Frau Küstensocke, die zwar noch näht und bloggt, aber nichts mehr von der Stoffdiät berichtet. Da schaffe ich es schon mal halbwegs an einer Bloggeraktion teilzunehmen und dann wird sie nicht fortgesetzt. Nun ja …

So ganz vorzeigbar ist das Stofflager eigentlich noch nicht, denn in einigen Fächern sieht es noch ziemlich wild aus und in den Nähschrankumgebung muss noch ein Treppenbau absolviert werden. aber ich zeige hier ja gerne die Realität und den aktuellen Stand statt geschönter Interieurbilder. Immerhin hat das Bündchenregal – wie vor Jahren geplant – nun schon einen feinen Platz gefunden und die unzähligen Stoffstabpelkisten sind ebenfalls ausgepackt. Nach meinem Grundgefühl dachte ich immer, dass ich kaum noch Webware hätte – was für ein Trugschluss. Sortiert habe ich erstmal links die Webware = nicht dehnbare Stoffe, daneben Kinderjerseys sowie Erwachsenenjerseys nach Regenbogenfarben und ganz rechts Walk, Seide, FatQuarter-Boxen, Softshell und Fleece sowie merkwürdige Faschingsstoffe. Gemessen habe ich auch fleißig, wobei die Zahlen durch unterschiedliche Breiten eher Pauschalwerte sind.  Entscheidender wird für den geplanten Stoffabbau der nächsten Jahre sein, wie viele Stoffe ich einzeln gelagert habe. Über die kleineren (drei Restkisten füllenden!) Stücken schweigen wir mal lieber … die sind auch nicht mit in der ersten Zählung nach zehn Jahren Nähhobby drin:

193 Meter Webware
122 Meter Jersey
32 Meter Sonstiges
= 347 Meter Stoff

In meiner Einzelzählung der Stoffstücke ergab das:

144 x Webware (nicht dehnbar)
42x Kinderjersey
66x Erwachsenenjersey
9x Walk
13x Seide
13x Softshell, Wachstuch, Fleece
13x Sonstige
77x FatQuarter
= 377 Stoffstücke

Vergleicht man Stoffmeter und Stückanzahl wird klar, dass ich wirklich viele Stücke habe, die zwar mindestens 40 cm hergaben, um überhaupt in den Schrank wandern zu dürfen, aber die meisten doch schon eher klein sind. Zielstellung meiner Stoffdiät – neben Nähzeit – ist daher auch die Reduzierung der Ministücke, denn zumindest bei den dehnbaren Stoffen wird sich bald niemand mehr finden, bei dem Körpergröße und Stoffstück passen.

Werfen wir abschließend noch ein Blick auf die Mitratenden. Am nahesten dran war bei den Blogkommentaren Dani Ela, die auf 322 Meter tippte. Bei Instagram habe ich leider verpasst, mir die Antworten abzuspeichern und wenn dort oder von den Nichtblogkommentierenden jemand 350 Meter geraten hat, dann meldet euch gerne. Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass mein Kollege von 800 Metern sprach (ha!) und ich anderseits schmunzeln musste, wenn einige zaghaft unter 100 Metern tippten …

Verlinkt bei:
Freutag

Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)  
Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

3 Kommentare

  1. Ich gratuliere zur erfolgreichen Inventur und muss schmunzeln, dass Du die Restekisten nicht berücksichtigt hast. Da kommen sicher nochmal 10-20 Meter dazu. Hast Du für Dich einen Zielbestand definiert? Falls ja und Du auch weisst wie viele Meter Du durchschnittlich in den letzten Jahren vernäht hast, kannst Du ungefähr schätzen in welchem Zeitrahmen Du auf das Ziel hinarbeiten kannst. Stoffdiät ist ein Langstreckenprojekt, aber es lohnt sich! Dieses Jahr ist für mich ziemlich ungewöhnlich, ich nähe nicht viel und habe wenig Zeit für den Blog, daher habe ich die Updates zur Stoffidät vernachlässigt. Wie schön, dass du dich davon nicht beirren lässt. LG Kuestensocke

    Antworten
    • Hab vielen Dank für deinen Kommentar – in diesem merkwürdigen Jahr, nicht alle Pläne umsetzen zu können, ist mehr als verständlich. Mich hast du dennoch ausreichend motiviert, wissen zu wollen, wie hoch das Stoffgebirge nun wirklich ist. Über meine Ziele schreibe ich dann mit Jahresstart 2021. Das diesjährige Ziel überhaupt erst mal wissen zu wollen, was da ich habe ich ja wenigstens geschafft und über die Restekisten schweige ich lieber weiter 🙂

      Antworten
  2. Oh wow, ich lag ja echt nicht du verkehrt… Ich weiß allerdings selbst wie schnell ganz paar Meter zusammen kommen… Na dann wünsche ich dir viel Erfolg beim Stoffe vernähen. Ich hab ja immer wieder den Hang dazu, neuen zu je, weil er mir gefällt oder eben was passendes noch benötigt wurde…. Und so bleibt älterer Stoff oft liegen, da einfach mal so gekauft und Geschmack sich verändert oder weil nie ein passendes Projekt gefunden wird oder einfach die Zeit fehlt….
    Reste hab ich jetzt aber gerade aussortiert und verschenkt, weil ich die niemals vernähe. War unheimlich befreiend so eine Kiste loszuwerden.
    Liebe Grüße
    Dani Ela

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. 2021 Pattern Parade von Mit Nadel und Faden - Amberlight Label - […] letzten Jahr habe ich an der Aktion Stoffdiät von Frau Küstensocke tatsächlich halbwegs regelmäßig teilgenommen, was mir mehrere Jahre…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Bloglovin

Follow

Blogbeitrags-Abo

3 Abonnenten

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.




Werbeplatz*





Info: Dein Shop auf dem Werbeplatz?
Warum gibt es hier Reklame?

Instagram

Beliebte Beiträge

Aktuelle Aktionen 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv