Rezension: Kinderkleidung im japanischen Stil: 20 Nähprojekte

24. April 2015 | Anzeige, Lesestoff, Nähbücher, Rezensionen, unbezahlte Werbung | 3 Kommentare

Wie gestern angekündigt, gibt es natürlich auch diese Woche wieder eine Buchrezension aus dem Neuerscheinungsbereich. “Kinderkleidung im japanischen Stil: 20 Nähprojekte“* von Mariko Nakamura ist im großen Rezensionsstapel mein derzeitiges Lieblingsbuch.

Abbildung vom Haupt-Verlag

Die Mitte März erschiene, broschierte Neuausgabe kommt mit 144 Seiten und einem Preis von 24,90 € auf den Markt. Die Publikation wird durch ein Gummibändchen zusammengehalten. Auf der vorderen Umschlagseite ist eine Seitentasche integriert, in denen die Schnittmusterbögen zusammengefaltet liegen und auch später aufbewahrt werden können. Diese Variante gefällt mir deutlich besser, als die manchmal gewählte Einklebung, die man erst lösen muss, um anschließend nicht mehr zu wissen, wohin mit den fliegenden Bögen. Das unter der englischen Originalbezeichnung “Sew Japanese“* erschiene Buch beinhaltet – wie im Titel bereits angegeben – 20 Nähprojekte und ist sehr klar strukturiert.

Abbildung vom Haupt-Verlag

In der Einleitung erfährt man, dass die Autorin bereits mit zehn Jahren Kleidung entworfen hat. Es folgte später ein Studium des Modedesigns in Tokio, bevor sie nach Großbritiannien zog. Ihre beiden Kinder stehen im Buch Modell mit ihrer entworfenen Kinderkleidung. Die Tunikas, Hemden, Hosen, Kleider aber auch Jacken werden zunächst alle mit jeweils mehreren Ansichten und den dazugehörigen Strichzeichnungen vorgestellt. Dabei gibt es eine Unterteilung in Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter.

Abbildung vom Haupt-Verlag

Im umfangreicheren zweiten Teil folgen die Anleitungen, die ausschließlich aus gut verständlichen Strichzeichnungen mit erläuternden Texten bestehen. Auf den letzten acht Seiten folgen ergänzende Erläuterungen zu Nähtechniken, wie Kellerfalten legen oder verschiedene Stiche. Alle Modelle gibt es in vier Größen. Diese entsprechen den Körpermaßen 100 cm, 110 cm, 120 cm und 130 cm.

Abbildung vom Haupt-Verlag

 

Die klare Empfehlung für dieses Nähbuch* wird nun nicht mehr überraschend sein. Besonders die schlichten Modelle für Jungs haben es mir sehr angetan und ich hoffe, dass ich wirklich die notwendige Nähzeit finde, wenn der Sohnemann Größe 1 erreicht hat …

Vom Haupt-Verlag wurde bereits vorgestellt:

“essbar. Wildpflanzen, Pilze, Muscheln für die Naturküche”

“Wald und Wiese: Das Naturmitmachbuch für Kinder”

 “Feiern mit den Naturkindern”

“Selbst verpackt. Schöne Verpackungen für handgemachte Produkte”

“Carrom, Kreisel, Murmelbrücke: Kinderspiele aus aller Welt zum Selbermachen”

“Quilten in der dritten Dimension: Techniken und Projekte” 

Bildtransfer. Materialien, Techniken und Projekte”  

“Schriftenwerkstatt. Fonts und Schriften von Hand entwerfen” 

“Die Biene. Geschichte, Biologie, Arten”

“Naturnah gärtnern: Die 140 wertvollsten Pflanzen für den Naturgarten”

“Lob des Unkrauts: Wilde Pflanzen in Garten und Stadt – nützlich und schön”

amberlights Rezensionsportal

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

3 Kommentare

  1. Das Buch reizt mich sehr. Könntest Du mir sagen bis zu welcher Größe die Schnitte gehen. Mein Sohn trägt schon die152.
    Liebe Grüße von Silja

    Antworten
    • Es gibt nur die die vier Größen, die sich an den Körpermaßen 100 cm, 110 cm, 120 cm und 130 cm orientieren – ob man einfach so vergrößern kann, kann ich leider nicht einschätzen ….

      Antworten
  2. Genau solche schönen leichten Oberteile suche ich fürs Kind! Danke fürs Vorstellen!

    LG
    Karo

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Blogbeitrags-Abo

Machst du mit?

Bloglovin

Follow

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL

soulbottles.de

Instagram

Laufende Aktionen 2021

PuppenMITmacherei 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv

Follow on Feedly