Entscheidung 3. Kind Bingo Freebie

28. April 2017 | Freebie, Schwangerschaft, unbezahlte Werbung | 7 Kommentare

Über unsere bewusste Entscheidung für ein drittes Kind habe ich hier bereits geschrieben, aber bislang noch nichts über die Reaktionen aus dem Familien- und Freundeskreis berichtet. Während ich mich beim ersten Kind an keine einzige Reaktion erinnern kann, die in Frage gestellt hätte, warum wir ein Baby bekommen und sich beim zweiten höchstens nur nach Geschwisterabstand und Geschlechterwunsch erkundigt wurde, sieht das bei einem geplanten dritten Kind doch ein bisschen anders aus. Da wir nun schon die Halbzeit erreicht haben und ich mit entsprechenden (Gegen-)Kommentaren gut vorbereitet bin, versuche ich es inzwischen mit Humor zu nehmen und habe für alle, die ebenfalls ein drittes Kind bekommen, ein kleines Bingo vorbereitet.

Was das geplant?

Herzlichen Glückwunsch!

Ich hätte auch gern drei Kinder gehabt.

Aber ihr habt doch schon einen Jungen und ein Mädchen?

Mir wäre das zu teuer!

Ist eure Wohnung denn dafür groß genug?

Bist du nicht schon zu alt?

Alles Gute!

Für mich wäre das nichts!

Dann müsst ihr ja nochmal von vorn anfangen.

Wie mutig von euch!

Und was wird mit deiner Arbeit?

Wie schön!

Habt ihr euch das gut überlegt?

ich hab mich das damals leider nicht getraut.

Das war bestimmt ein Unfall, oder?

Habt ihr denn so viele Kinderzimmer?

Was für eine tolle Neuigkeit!

Dafür hätte ich nicht die Nerven!

Wie wollt ihr das denn schaffen?

Ist das erst eine Idee oder schon Realität?

Wie wunderbar!

Und wann wollt ihr wieder mal alleine in den Urlaub fahren?

Dann braucht ihr ja ein neues Auto!

Ich bin mir sicher, dass ihr große Spielerfolge haben werdet und freue mich sehr, wenn darüber jemand berichtet – gerne auch mit dem Hashtag #amberlights3kindbingo Speichern und ausdrucken könnt ihr die Spielvorlage mit der rechten Maustaste. Das Pinterest-Symbol erscheint automatisch als Mausover. Nun wünsche ich euch aber erstmal ein schönes verlängertes Wochenende und eine aufregende Walpurgisnacht – in dieser besonderen Nacht haben wir vor genau einem Jahr Umzugskisten geschleppt und sind in unseren Vierseithof eingezogen.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

7 Kommentare

  1. Interessant. Ich selbst bekomme im Juni das 3. Kind, die beiden "Großen" werden zu diesem Zeitpunkt 3J1M und 4J8M sein, ein Mädchen und ein Junge. Ich teile die Erfahrung komischer Kommentare nur äußerst bedingt, in unserem Freundeskreis ist das 3. eher die Regel als die Ausnahme. Die "Überraschung" ist geringe, wir wollten von Anfang an 3 in 5, daher fällt das hurra und Täteretätä geringer aus. Aber wenn mir Freunde erzählen, dass sie das 4. bekommen, steht neben der Freude auf jeden Fall auch der Gedanke der Arbeit"

    Antworten
    • Es soll ja auch die Mischung zeigen – viele 3- und Mehr-Kind-Familien gibt es unserem Umkreis ebenfalls und die Bedenkenträgerkommentare kamen auch nicht unbedingt aus "unserer" Generation …

      Antworten
  2. Komischerweise habe ich selbst zum 4.Kind durchweg positive Kommentare gehört. Hatte aber selbst massive Zweifel :-/

    Antworten
  3. Naja, ein Vielkind-Haushalt hat schon viel zu stemmen und zu leisten. Oft sehen eben Außenstehende es etwas anders, sind nicht so nah dran, wie die Familie selbst. Drei Kinder sind was wunderbares, aber he, machen wir uns nix vor, man hat auch mega Verantwortung, viel zu tun und muss für sich selbst einiges zurückstecken. Da kann ich die ein oder andere Aussage gut nachvollziehen. Doch es ist doch eines klar, die Entscheidung müssen die Eltern selbst treffen können und wenn ihr drei oder vier oder fünf Kinder wollt, warum nicht. Wichtig ist nur, dass man sich gut und liebevoll kümmert und auch wirtschaftlich dazu in der Lage ist. Wie viele Familien mit vielen Kindern gibt es hier leider, die ihren Kids noch nicht mal ein Essen auf den Tisch bringen, weil die Eltern dazu entweder nicht willig sind oder aber es nicht können.

    Alles Gute für eure "Groß"Familie 🙂

    LG Katrin

    Antworten
  4. Die Aussage "Ihr habt doch schon ein Mädchen und einen Jungen" erinnert mich sehr an mein "Trauma", als wir in der 2. Schwangerschaft bekanntgegeben haben, dass wir wieder einen Jungen bekommen und da die Standard-Reaktion war – "Ihr habr ja noch einen Versuch.", als wäre man a) nur eine komplette Familie, wenn man Junge und Mädchen hat und b) es ja allgemein bekannt ist, dass man nach 2 Jungen NUR noch Mädchen bekommen kann.

    Wünsche dir auf jeden Fall, dass du solchen Kommentaren immer mit genügend Humor begegnen kannst ;).

    LG
    Bine

    Antworten
  5. Ach, wie schön! Ich hätte gern ein drittes Kind gehabt! Aber als es zeitmäßig passend gewesen wäre, war ich alleinerziehend. Und als ein neuer Mann ins Leben trat, hatte jeder von uns schon zwei Kinder und außerdem waren wir eigentlich zu alt. Aber ich freue mich über jede Familie mit mehr Kindern!
    LG
    Valomea
    Ich hätte garantiert zu hören bekommen: A1, D1, B2, E2, A3, B3, E3 und E5…*kicher*

    Antworten
  6. Da bei uns der Abstand zu den großen beiden auffallender war, kann ich eine weitere Frage beisteuern: Vom gleichen Papa?
    glg

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Blogbeitrags-Abo

Machst du mit?

Bloglovin

Follow

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL

soulbottles.de

Instagram

Laufende Aktionen 2021

PuppenMITmacherei 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv

Follow on Feedly