Rezension: Unsere großartige Familie: Ein Eintragbuch

18. Juni 2020 | Anzeige, Erziehung & Familie, Kinder-Lesestoff, Kinderbücher (6-10 Jahre), Rezensionen | 0 Kommentare

Das Buch “Unsere großartige Familie: Ein Eintragbuch“* erschien passenderweise genau am ersten Wochentag unserer eigenen amtlichen Corona-Quarantäne und war auch genau dafür gedacht. Die Idee, dass wir in den Lockdownzeiten gemeinsam dieses Buch ausfüllen und dann später eine ganz besondere Erinnerung an diese zeit haben, gefiel mir sehr gut. Theorie und Praxis waren aber mal wieder weit voneinander entfernt und so wartet das Buch noch immer auf uns. Vielleicht nehmen wir es ja mit in den Sommerurlaub oder lassen die Kinder auf den (dieses Jahr nicht ganz so) langen Autofahrten darin kreativ werden?

Abbildung vom Duden-Verlag

Im Buch gibt es 20 Steckbriefe, die theoretisch noch durch die Kopien erweitert werden könnten. Neben der “Kernfamilie” können sich auch Oma, Opa, Tante, Onkel, Cousin, Cousine, Neffen, Nichten, Haustiere u.a. eintragen. Die Fragen der Steckbriefe sind aus jedem Freundesbuch gut bekannt – was macht man gerne, meine Superkraft, wo würde ich gerne mal leben, wenn ich ein Tier wäre und die normalen Namen- und Geburtstagsfragen.

Abbildung vom Duden-Verlag

Besonders wird das Buch mit über 170 Seiten und einem festen Einband aber durch die Eintragungsmöglichkeiten jenseits der üblichen Steckbriefe. Es gibt einen Stammbaum, es wird nach üblichen Tagesabläufen gefragt, Tattoos können gezeichnet werden, Handabdruck hineingedrückt und auch in Vergangenheit und Zukunft geschaut werden. Sehr durchdacht ist daher auch, dass das Buch einen Haltegummi hat, denn wenn man es richtig gut ausfüllt und beklebt, kann es wie ein gutes Reisetagebuch ganz dick werden.

Abbildung vom Duden-Verlag

Gestaltet haben das Buch aus dem Duden-Verlag die drei Illustratoren Andrea Peter, Judith Drews und Kristina Brasseler, die sich zum Atelier Flora in Berlin zusammengeschlossen haben und wohl passend zum Buchstart nun auch auf Instagram aktiv sind.

Abbildung vom Duden-Verlag

Habt ihr schon ein Familien-Freundesbuch?

amberlights Rezensionsportal

Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk

oder triff dich virtuellmit mir.

Mitgliederbereich Für Dich


Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.
Wer schreibt hier und worüber?

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet.
Trustami


Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.
EMIL

soulbottles.de


Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (6 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (10 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (14 Jahre)*


Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*