Regenschutz Fahrradkindersitz Römer Jockey

14. Juli 2011 | geNÄHtes, Praktisches, Regenschutz, unbezahlte Werbung | 6 Kommentare

Es tröpfelt vor dem Fenster und damit ist es höchste Zeit meine Regenschutz für unseren Fahrradkindersitz zu präsentieren. Wäre es nach mir gegangen, hätte ich mir einfach nur das passende Ikea-Wachstuch geschnappt, mit zwei Nähten eine Tütenform gezaubert und das ganze über den Kindersitz gestülpt. Fertig wäre der Regenschutz gewesen.

Der Mann wünschte sich aber etwas besser passendes, da er ja sonst “gleich eine Einkaufstüte verwenden könne”. *Grmpf* Meine Näh-Ehre war damit genug angestachelt und ich habe das Internet – leider ergebnislos – nach einem passenden Schnitt abgesucht. Da half nur selber messen. Mit dem Endergebnis bin ich ganz zufrieden. Nur die Nähte nun auch noch zu versiegeln – wie sich das der Mann wünscht, finde ich dann doch ein bisschen übertrieben.

Der nun passgenaue Regenschutz kommt nur über den Sitz, wenn das Kindelein nicht drin sitzt, deshalb fand ich die käuflich zu erwerbenden und auch recht überteuerten Varianten mit Schlupfloch für die Kindersitzfahrerin sehr unpassend, denn da würde es ja erst recht reinregnen. Als sehr praktisch hat sich noch herausgestellt, den Schutz auch noch über den Sattel zu legen – aber davon gibt es leider kein Bild.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

6 Kommentare

  1. Wow! Hochachtung für deine Leistung! Der Regenschutz schaut echt super aus! Und das Nähte-Versiegeln kann der Mann ja auch übernehmen! 😉
    lg Selina

    Antworten
  2. Oh klasse, so einen Schutz könnte ich für meinen Sitz auch gut gebrauchen. 🙂
    Bei übernimmt diese Aufgabe momentan der obligatorische Müllsack.
    Liebe Grüße, Tina

    Antworten
  3. Hallo! Schaut super aus! Hast du davon einen Schnitt? liebe grüße Alexandra

    Antworten
    • Leider nicht, denn ich hab damals wirklich nur gemessen und keinen Schnitt dazu gebastelt …

      Antworten
  4. Wow, der sieht klasse aus!
    Ich will am Wochenende auch einen nähen und mein Mann sagte auch, die Nähte müssten versiegelt werden. 😉 Habt ihr eine Idee, wie man das machen kann?

    Antworten
    • Danke 🙂 Unser Übrzug ist nun seit vier Jahren im Einsatz und kommt ohne versiegelte Nähte prima durch den Regentag. Das ganze ist ja kein Zelt, in dem man übernachtet ….

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.
Wer schreibt hier und worüber?

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet.
Trustami


Blogbeitrags-Abo

Wie oft?

Vollständiges
Blogbeiträge-Abo-Formular
 
Flipboard



Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL

soulbottles.de


Laufende Aktionen 2023





Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (5 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (9 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (12 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*