Creadienstag: Prym Rollschneider Multi

22. Januar 2013 | Sonderzubehör Innov-is, unbezahlte Werbung | 13 Kommentare

Auf dem heutigen Creadienstagstischzeige ich euch den neuesten Zuwachs in der immer größer werdenden Nähecke. Vor drei Jahren hätte ich mir im Traum nicht vorstellen können, was sich inzwischen alles bei mir angesammelt hat. Langsam frage ich mich ohnehin, wie die Nähgeneration vor uns ihre Schätze in nur einem aufklappbaren Nähkästchen
unterbringen konnten. Zum bisher im Dauereinsatz befindlichen Rollschneider von Omnigrid hat sich nun noch ein Multi Rollschneider von Prym
dazugesellt. Damit kann auch ich nun endlich Zacken- und Wellenlinien schneiden, ohne mich mit der nie so richtig funktionierenden Zickzackschere
abzumühen.

Schuld an diesem auch-haben-Wunsch ist wiedermal Frau Clau*chichi, denn vor ein paar Wochen hat sie ihre Nudelngezeigt, bei denen mir sofort klar war, dass das Tochterkind solche Leckereien für die Kinderküche auch unbedingt braucht. Nun bleibt nur noch abzuwarten, ob der Ehemann den Schärfegrad auch dieses neue Messer wieder unfreiwillig mit seinen Fingern testet. Diesmal hätte die Schnittverletzung ja wenigstens ein hübsches Zick-Zack-Muster …

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

13 Kommentare

  1. ich bin ganz froh, dass meine räumlichen gegebenheiten das ausufern meines nähzubehörs verhindern. obwohl das natürlich alles cooles zeug ist…

    Antworten
  2. Hm… ich hab auch so ein Teil- aber bisher noch nie die anderen Klingen benutzt *schäm*. Bin gespannt, was du so alles damit anstellst!

    Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Danke für den Tipp! DIIEE habe ich noch nicht, obwohl ich ja ein sehr alter Hase bin. – Das sind nicht nur für ungeübte Männer gefährliche Geräte. ich habe mir vor zwei Jahren beim Läppchen schneiden für unsere Karnevalskostüme eine Seite der Fingerkuppe des linken Mittelfingers abgeschnitten. Das passiert aber nur, wenn man eben so schnell etwas erledigen will ( hatte meine "Hausaufgaben" für den Stammdesch nicht gemacht..)
    Ich hoffe, du arbeitest damit in Ruhe 6 wünsche dir einen guten Tag!
    Astrid

    Antworten
  4. Ha, schon umgesetzt und sogar gebloggt, manchmal überrasch ich mich selbst-hihi.
    Danke für die Anregung heut morgen!

    Antworten
  5. Ich frage mich immer WANN benutzt man denn due Zickzackschere? wann ist sie besser? kannst du mir da helfen?

    Antworten
    • Meine Zickzackschere hat ihre besseren Zeiten schon lange hinter sich und schneidet nur, wenn sie mag und der Stoff mitspielt. Deshalb wird es für mich keinen Wechsel mehr geben, sondern nur noch den Zickzackrollschneider. Stoffscheren benutze ich aber auch kaum, denn ich mag die Rollschneiderei sehr …

      Antworten
  6. oh ja diese Frage nach dem ausufernden Nähzubehör stelle ich mir auch ab und an. Mittlerweile steht ein neuer und dreimal so großer Nähtisch fast fertig da, was Frau nicht so alles benötigt nech!

    Antworten
  7. Ich habe gerade zwei Knöpfe bezogen – so ganz althergebracht mit Nadel und Faden und die passen locker ins Nähkästchen;-). Bei mir sind es eher die verschiedenen Hobbys, die das Vorratslager so ausufern lassen.

    Antworten
  8. Liebe Katja,
    ich weiß auch nicht mehr so recht wohin mit meinen Näkästchen bzw. -kisten… Anbauen ist das einzige, was mir noch einfällt. Und das fällt leider aus. Kann man den Wellen- oder Zickzackschneider eigentlich am (Patchwork-) Lineal entlang führen? Oder geht nur eine "Freihandgerade"?
    Und wie läuft es in der Kita? Besser? Ganz unerwartet starten wir nun auch ab Februar… Ganz liebe Grüße, Marja

    Antworten
    • Da ich nur ein Lineal habe, bin ich mit dem Zickzack-Messer auch da lang – ging ganz gut … in der Kita haben wir dank der Mithilfe von Herrn Teddy den Tränenberg überwunden. Teddy bleibt da und tröstet bei Bedarf. Außerdem wird jeden Morgen am Fenster gewunken und ein Flugkuss zugeworfen – und es gibt keine Tränen mehr.

      Antworten
  9. Ich denk mal, dein Männe wird sicher aus Schaden klug geworden sein 🙂

    Die Wellen- und Zackenklingen gibt´s ja auch einzeln, da musste nicht gleich noch nen Plastikschneider dazukaufen 😉

    Ich gestehe, ich hab auch drei. Zwei große (normales Schneideblatt, Zackenklinge) und einen kleinen, der in manchen Rundungen eben besser zuschneidet, weil er einen kleineren Radius fahren kann.

    Ansonsten fand ich den Rollschneider von Prym nicht so prickelnd, war mir irgendwie zu instabil, so dass ich ihn verschenkt habe. Nur die Klingen blieben da 🙂
    Und wie sie es früher gemacht habe? Nun, Rollschneider gab´s nicht, maximal eine Stoffeschere und wer Glück hatte eine Zackenschere. Kennt die jemand von euch? Meine Mom hat noch so eine 🙂

    Ich liebe mir ja den (fast) <a href="http://www.kurzwaren-naehkasten.de/Patchwork-Ecke/Rollschneider-Klingen/OLFA-Rollschneider-Comfort-45mm.html>kindersicheren Rollschneider</a> von Olfa.

    Übrigens las ich mmal als Tipp, dass man die Klingen nochmal schärfen kann, in dem man mit ihr Aluminiumfolie zerschnippelt, immer und immer wieder, bis sie wieder scharf sind (das kann ja dein Mann testen, der hat Erfahrung damit ;-)).

    Und andere Variante wäre, mit feinstem Schleifpapier zu schärfen (300er oder so).

    Einen lieben Gruß

    Katja

    Antworten
  10. Das ist mal was tolles. Bin auf der suche nach einer zackenschere aber für Linkshänder. Was das ganze nicht einfacher macht. Aber jetzt habe ich die lösung gefunden. Vielen dank. Die Nudel Bilder Versteck ich schnell bevor Gummimaus aufwacht 😉

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Blogbeitrags-Abo

Machst du mit?

Bloglovin

Follow

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL

soulbottles.de

Aktuelle Rabattcodes:

Emil-Flasche*: 2RABATT (2€-Rabatt auf alle Produkte)
Holzspielwarenladen Dresden*: HD16R5 (5€ Rabatt ab 30€)
Hessnatur*: JUNIOR21 (15 % Rabatt* auf die Baby- und Kinderkollektion bis 18.04.2021)

Instagram

Laufende Aktionen 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv

Follow on Feedly