Zuschneidetisch Ikea-Hack Kallax Nähplatz Nähecke DIY-Zuschneidetisch

28. Juni 2023 | Nähecke, Sonderzubehör Innov-is, unbezahlte Werbung, Upcycling | 4 Kommentare

Nachdem ich nun gestern hier schon die neueste Schnittmusteraufbewahrung in meinem komfortablen Nähreich gezeigt habe, wird es Zeit, dass ich endlich den DIY Zuschneidetisch präsentierte, der schon vor über einem Jahr fertig geworden ist und sehr viel verwendet wird. Zu dieser Zeit erreichte auch uns die Covid-19-Erkrankung. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ärgerlich ich es fand, dass ich noch nicht mal genügend Energie hatte, um mit Begeisterung die einzelnen Fächer einzuräumen, worauf ich mich so lange gefreut hatte. Zuvor klagte aber erstmal mein Mann, dass er nicht – wie nun schon in so vielen Fällen – mit gutem Material und eigener Konstruktion ein stabiles Möbelstück herstellen durfte, sondern sich mit Ikea-Bauteilen rumzuschlagen hatte, die inzwischen nicht mehr aus massiven Holzplatten oder durchgehendem Pressspanplatten bestehen, sondern eine merkwürdige Papp-Wabenstruktur haben.

Tatsächlich hatte ich immer den Zuschneidetisch von Frau Lybstes als Bauvorlage geplant und wollte eigentlich auch selbst loslegen. Meine Vorstellung war sehr lange, dass ich den Tisch frei beweglich durch den Dachboden rolle und damit noch mehr meinen eigenen Bereich abgrenze. Außerdem hatte ich mir schon im Jahr davor spezielle Einschübe für das Kallax System, wie die Ablagen von New Swedish Design, erhältlich bei Etsy*, zum Geburtstag gewünscht und auch bekommen.

Meine ursprüngliche Planung des gesamten Tisches war dann aber so voluminös, dass der Dachboden damit kaum noch benutzbar gewesen wäre. Wir einigten uns daher auf eine etwas niedrigere Höhe und mein Mann durfte die Befestigungsvarianten dann doch selbst wählen. Die Anleitung mit den kleinen Schräubchen im Ikea-Pappmaterial würde seiner Meinung nach nie halten.

Die beiden 2x4er-Kallaxregale mit fast 1,50 Länge wurden von ihm oben und unten verklebt, wobei die größte Herausforderung der kleine Absatz durch die leicht erhöhten Seitenteile war, die der Mann mit seinem inzwischen recht professionellen Werkzeugen abfräste. Die Rollen kamen wiederum mir sehr klein vor, aber trotz dem inzwischen erschreckend hohen Gewichtes, hält das problemlos.

Bestückt habe ich meinen feinen Zuschneidetisch mit den Standardeinsätzen von Ikea für das Kreuz und die Mittelteilung, diversen Boxen und Drahtkörben, sowie die schon erwähnte Ablagen von New Swedish Design*. Damit bringe ich derzeit dort meinen Filz- und Wollvorrat, alle Stoffreste, aber auch die Plotterfolien sowie die große Presse und verschiedene Rollen unter. In den weißen übervollen Boxen liegen die Reparaturkleidungsstücke. In der mühsam mit meinem Mann ausgehandelten Ablagefläche unter der Zuschneideplatte, die exakt die Höhe des Garnkoffers* hat, liegen meine Lineale und der Rollschneider bereit.

Damit mein Mann nicht das Gefühl hatte, dass zukünftig der komplette Dachboden zugestellt ist, baute ich den Doppelschreibtisch, den man hier noch erahnen kann, wieder zurück und passte an die Stelle des zweiten Tisches dann doch den Zuschneidetisch ein. Gerollt wird dort nur noch selten, aber ich mag den Standort und die Arbeitshöhe sehr. Habt ihr auch einen festen Nähplatz mit Zuschneidetisch?

Für das Jahresbingo von Antetanni kreuze ich diesmal “Etwas für mich machen” an, denn das Refugium der Nähecke ist wirklich etwas ganz für mich. Damit habe ich nun tatsächlich endlich mein erstes Bingo zusammen.

Verlinkt bei:
Froh & Kreativ
Creativsalat
HandmadeOnTuesday
DienstagsDinge
Lieblingsstücke
Freutag

Meine eigenen aktuellen Blogger-Mitmachaktionen 2023 – machst du mit?
#BFF Blogger Follower Friday
Blogparade KI & Nähblogs
Tausch-Plausch-Kiste

Nichts verpassen:
Blogbeiträge-Abo
[in Echtzeit oder 1x pro Woche am Sonnabend]

Stoffkaufschwein & Co.:
*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

 

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

4 Kommentare

  1. Sehr schön geworden. Großes Lob an deinen Mann und dich für die Planung und Umsetzung. Bei mir liegen die Teile auch seit mittlerweile 5 Jahren, aber der Platz im Nähzimmer reicht nicht. Zuviel andere Dinge sind seit dem Umzug dort reingewandert. Jetzt hoffe ich, dass wir im Winter endlich den letzten Kellerraum für mich ausbauen und ich dort unten mehr Platz finde. Die Regale müssen dann aus dem Kinderzimmer vom Sohnemann wieder raus und der eigentlichen geplanten Nutzung zugeführt werden. Dann kann auch unser Nesthäkchen endlich ihr eigenes Kinderzimmer bekommen. Aber da wartet noch einiges an Arbeit auf uns.
    Liebe Grüße CoBa

    Antworten
    • Dann gehörst du auch zu den geduldigen …. ich drücke dir sehr die Daumen, dass es gut wird und so, wie du es dir vorstellst. Hab vielen Dank für deinen Kommentar hier bei mir.

      Antworten
  2. Ich sehe allerdings schon 2 volle Bingo-Spalten ;o) Einmal die 3. Spalte und dann die 5. Spalte, die ja mit diesem Beitrag erst voll wurde…

    Nichtsdestotrotz: Schöner Nähplatz, bis ich wieder so einen tollen Platz habe, habe ich das Hobby wahrscheinlich aufgegeben… Erst musste ich mein Nähzimmer zugunsten eines Kinderzimmers räumen, dann wurde mein Nähplatz zum HomeOffice-Platz umfunktioniert… Aber da ich z.Z. wirklich wenig nähe, passt das alles schon so. Nur die ganzen Kinderstoffe müsste ich endlich mal aussortieren…

    Schöne Grüße,
    Nadine

    Antworten
  3. Hallo, ich habe zwar ein Nähzimmer, aber zugeschnitten wird auf dem Boden. Mit jedem Jahr mehr auf dem Zähler ist das beschwerlicher. Daher schaue ich etwas neidisch zu dir rüber. LG deine Claudia

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.
Wer schreibt hier und worüber?

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet.
Trustami


Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.
EMIL

soulbottles.de


Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (6 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (10 Jahre)*


Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*