Dankes-Karte Plotter von Miriam Kreativ

4. Oktober 2021 | gePLOTTetes, Papierarbeit, unbezahlte Werbung | 2 Kommentare

Wer bei uns auf Instagram vorbeischaut, sieht ab und zu, dass es bei uns zur Zeit ein bisschen wieder wie auf der Großbaustelle vor fünf Jahren aussieht, was im Gegensatz zu damals in eigentlich bewohnten Innenräumen eine wirkliche Herausforderung ist. Etwas einfacher macht der zeitweise Verzicht auf beide Kinderzimmer, unser Schlafzimmer und das Bad, dass wir recht komfortabel auf dem Boden schlafen können, der nun glücklicherweise fertig ausgebaut ist. Ein Familienmitglied kann ganz bequem auf einem Sofa nächtigen, dass wir vor einigen Monaten von den Nachbarn bekamen. In diesen Genuss kommt momentan die Tochter.

Als kleines Dankeschön für die wirklich noch sehr gute Sitzecke, die einmal quer über den Hof getragen wurde, gab es unter anderem eine geplottete Karte von Miriam Kreativ. Inzwischen bin ich ja recht versiert in der Papierplotterei, aber tatsächlich überdenke ich gerade, ob es auch da nicht noch besser geht. Bislang verzichte ich immer auf den Zweitschnitt, weil mir das immer zu lange dauerte. Nicht immer ist es dadurch aber perfekt geschnitten und ich stecke doch ziemlich viel Zeit in das Entgittern, was man bei Papier leider auch sieht.

Wahrscheinlich ist es sogar effizienter, wenn es länger. aber besser geschnitten wäre – wie macht ihr das? Lasst ihr das immer doppelt schneiden?

Verlinkt bei:
Froh & Kreativ 
The Creative Lovers
Creativsalat
Lieblingsstücke

Blogbeiträge-Abo
[in Echtzeit oder 1x pro Woche am Sonnabend]

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

2 Kommentare

  1. Ich entgittere bei Papier nie. Das Messer muss richtig (tief genug) eingestellt sein, dann klappt es nach einem Schnitt, dass ich das Papier von der Schneidematte löse und alles andere auf der Schneidematte kleben bleibt.
    Diese Reste schabe ich dann mit der Kante vom Geo-Dreieck einfach runter. Fertig!
    Ich habe dazu mal ein Video gesehen, seither mache ich das nur noch so.

    Dein Kartenmotiv gefällt mir sehr gut, vielleicht lege ich mir das auch mal zu – schließlich gibt es viele Gelegenheiten Danke zu sagen!
    Hoffentlich neigt sich auch eure Baustelle bald dem Ende zu… bis dahin noch gute Nerven.
    LG

    Antworten
    • Ja, da sollte ich wohl wirklich nochmal an meine gewählten Einstellungen und die Schnitttiefen ran … Hab vielen Dank für deine Rückmeldung.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.
Wer schreibt hier und worüber?

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet.
Trustami


Blogbeitrags-Abo

Wie oft?

Vollständiges
Blogbeiträge-Abo-Formular
 
Flipboard



Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL

soulbottles.de


Laufende Aktionen 2023





Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (5 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (9 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (12 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*