Teil 3 Baby-Pause 2017: 3-Kind-Fragen an EuloFant

22. September 2017 | Blogserie Baby-Pause 2017, Blogvorstellung, unbezahlte Werbung | 0 Kommentare

Da
wir gerade die Kennenlernzeit mit unserem dritten Kind genießen, bin
ich sehr dankbar, dass hier in der Zwischenzeit einige
3-Kind-Familien(näh)blogger meine Fragen zum 3. Kind beantworten.

3.-Kind-Lebensfragen:

Waren drei Kinder schon immer deine Wunschzahl?

Als Kind wollte ich immer erst zwei Jungs & ein Mädel haben, damit die großen Jungs auf ihre kleine Schwester aufpassen können. Dieser Kindheitswunsch war dann lange gar nicht mehr präsent in meinem Kopf… mein Mann & ich waren uns bei der Kinderplanung ziemlich einig, das zweite sollte gleich schnell nach dem ersten kommen… wir haben da der Natur ihren Lauf gelassen 😉 . Nach diesem dreijährigen Babymarathon fühlten wir uns eigentlich schon ziemlich geschafft, jedoch ploppte bei mir plötzlich & relativ schnell doch noch der Wunsch  nach einem weiteren Kind auf. Und dass wir nun tatsächlich zwei große Jungs & ein kleines Mädel haben… Das wurde mir erst später wieder bewusst! 😊

Abbildung von Eulofant.de

Wie war die Babyzeit mit dem dritten Kind?

Hmmm, da ich wie bei den beiden anderen die ganze Zeit gearbeitet habe… anstrengend. Obwohl die Püppie wesentlich entspannter war als ihre Brüder. Ein Schlafkind war sie trotzdem auch nicht. 😉

Was würdest du anders machen?

Sollte ich tatsächlich noch ein Kind bekommen, würde ich gern Babyzeit ohne Arbeit machen. Das Baby & die gemeinsame Zeit mit den großen Kindern mal so richtig genießen, Ausflüge machen, wann immer wir Lust dazu haben, zusammen in der Natur sein & Abenteuer erleben. Das war damals maximal an den Wochenenden möglich & selbst da habe ich oft gearbeitet, weil ja endlich der Mann Zeit hatte, sich mal um die Kinder zu kümmern :-/

3.-Kind-Nähfragen:

Nähst du mehr für dich oder eher für deine Kinder?

Puuuh, das ist schwer zu sagen. Am meisten nähe ich für andere Leute! Obwohl ich den ganzen Tag in meinem Atelier verbringe, bleibt nur wenig Zeit für private Näherei. Klar zwacke ich mal ein Teilchen von der Damenkollektion für mich ab oder auch für die Kinder was… Meist jedoch braucht es schon einen konkreten Anlass, damit ich für die Kinder nähe. Oder wenn plötzlich alles zu kurz & klein erscheint, dann mache ich mal einen Schwung neuer Klamotten, sofern die Zeit das hergibt. Ich habe mich davon frei gemacht, meine Kinder komplett selbst benähen zu müssen. Andere Schneiderinnen nähen auch feine Sachen, da kaufe ich gern auch mal fremd! 😉

Gibt es etwas, dass du erstmals für das dritte Kind genäht hast?

Ich glaube, das war ein Spieler von Madame Jordan*… 

Abbildung von Eulofant.de

Ist ein Nähziel unerledigt geblieben?

Na klar, ganz viele!

3.-Kind-Bloggerfragen:

Hast du einen Lieblings-3-Kind-Blog?

Nein, aus Zeitgründen verfolge ich keine Blogs. :-/

Was ist dein Lieblingsnähbuch?

Hmmm, ich besitze zwei Nähbücher, die mir vor vielen Jahren ungefragt geschenkt wurden. Ich kenne deren Namen nicht mal, weil ich sie nicht benutze. Ich verfolge seit Jahren die Strategie learning-by-doing. 😉

Was war dein Lieblingsbabyschnitt?

Ich habe für alles drei Kinder gern die Pumphose Frida vom Milchmonster* genäht. Da passten alle drei Windelpopos gut rein & dadurch, dass sie unten leicht ausgestellt ist, fand ich sie nicht einengend an den Beinen. Das stört mich bei einigen anderen Pumphosenschnitten. Und bei größeren Laufkindern sieht sie irgendwie einfach fetzig aus.
Aber natürlich gibt es mindesten 3724 weitere Pumphosenschnitte & ich habe nicht annähernd alle getestet… 😉

Abbildung von Eulofant.de

 

Vielen Dank eulofant!

Blogserie Baby-Pause 2017:

Teil 1: by Herzellie

Teil 2: lillesol & pelle 

Teil 3: EuloFant

Teil 4: lillelütt

Teil 5: seemownay

Teil 6: geborgen-wachsen

Die Pause bis zum nächsten Gastbeitrag dauert euch zu lang – dann lest doch in der Zwischenzeit die Blogpausenserien aus den letzten Jahren.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Bloglovin

Follow

Blogbeitrags-Abo

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.




Werbeplatz*





Info: Dein Shop auf dem Werbeplatz?
Warum gibt es hier Reklame?

Instagram

Beliebte Beiträge

Aktuelle Aktionen 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv