Buchparty-Blog-Geburtstag bei Maikaefer16 – Wir schlagen neue Seiten auf – fabric weaving von h-mundc

Mitte Januar habe ich hier angekündigt, dass ich an der Buchparty-Blog-Geburtstags-Aktion von Maikaefer16 teilnehmen würde. Nach der Anmeldung bekam man einen etwas überraschend umfangreichen...

Rezension: Der kleine Ton

Wie bereits im letzten Jahr bin ich auf eine weitere Verlagsneugründung aufmerksam geworden. Mitten im Coronajahr startete im August 2020 der migo-Verlag, der als Projekt-Verlag wiederum zur...

Halloween Maske & Behelfsmaske Nr. 22

Auch das Halloween-Thema aus dem letzten Jahr wurde hier nie ganz zu Ende geführt, denn glücklicherweise gab es mehr als nur die völlig verunglückte Mütze. Da klar war, dass der Grundschüler im...

Faschingskostüm Pinguin Maske

Fasching ist zwar nun schon wieder Schnee von gestern, aber wie jedes Jahr kann ich die Kostüme wieder erst nachreichen, denn ich bin weder vorher bereits mit dem nähen fertig geworden, noch konnte...

Gewinner Boten-Verlosung

Ich muss zugeben, dass ich mir ein bisschen mehr Ansturm auf mein neues Blogbeitragsmail-Abo schon erhofft hatte, denn ich bin tatsächlich ein bisschen stolz, dass es nun endlich wirklich...

Neu hier?

Herzlich Willkommen! Die am häufigsten gelesenen...

Wer schreibt auf amberlight-label?

Januar 2010 - die Hand unseres ersten Kindes am...

Aktuelles

Hier mache ich mit & Verlosungen 2021...

Mitgliederbereich

Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)...

Jahreszeitentisch Frühling 2020

Zu den Dingen, die mich in dieser Coronazeit...

Jahreszeitentisch Frühling 2019

Mein Plan mit der neuen Jahreszeitenecke scheint...

Ostereier Wachsbossiertechnik serbske jajo sorbische Ostereier

Bereits letztes Jahr hatte ich große österliche...

Plotter Schneeglöckchen Frühlingsdeko

Zu den allerersten Plotterfreebies, die ich mir...

Aprilscherz & 100 Tage Elternzeit

Ab heute verbleiben mir zum zweiten Malin meinem...
Einfacher Rock & Rollsaumfüßchen

Einfacher Rock & Rollsaumfüßchen

Da der letzte Rock Mut gemacht hat und hier nun schon seit Monaten ein Stoff von Stenzo lagert, der immer schon für mich bestimmt war, habe ich mich am Abend vor dem Stoffmarkt schnell an mein Maschinchen gesetzt und einen ratz-fatz-Rock genäht. Schließlich wollte man zum Bloggertreffen nicht unpassend gekleidet erscheinen. Auch das Rollsaumfüßchen ist dabei endlich mal zum Einsatz gekommen. Ich mag ja jegliches Sonderzubehör und dieser Nähfuß kommt nun sicherlich häufiger zum Einsatz.

Die Knitterbilder sind nach mehreren Stunden auf dem Stoffmarkt, dem viele Fahrradkilometer auf dem Elbhangfest folgten, entstanden. Ich mag meinen Einfachrock, der gerader fällt, als der Elbwind es vermuten lässt. Wenn der Sommer vorbei ist, habe ich nun wieder was, dass ich beim Me-made-Mittwoch einreichen kann. Etwas kürzer hätte er vielleicht ausfallen können und langsam habe ich auch das Gefühl, dass ich bereit bin einen Rock nach Schnitt zu nähen. Taschen wären auch nicht schlecht. Was empfehlt ihr mir?

DIY-Städte-Gemeinschaftsblogs: Chemnitz & Leipzig

DIY-Städte-Gemeinschaftsblogs: Chemnitz & Leipzig

Vor über einem Jahr habe ich die ursprünglich bei der Wimpelaktion gesammelten Blogger aus meiner Stadt im Gemeinschaftsblog Dresden näht … zusammengeführt. Seitdem gab es zahlreiche reale Begegnungen, die mein Nähhobby bereichern. Dresden näht als Admin zu betreuen und – unterstützt von den Vorschlägen der anderen Näher – Treffen zu organisieren, ist zwar ein wunderbares Freizeitvergnügen, aber kostet eben auch Zeit.

http://dresden-naeht.blogspot.de/

Der Wunsch den Stadtblog auf ganz Sachsen zu erweitern, ist zwar verständlich, hätte aber neben dem Anstieg des Adminaufwandes dazu geführt, dass wir Treffen in anderen Städten hätten planen müssen, was mich tatsächlich überfordern würde. Immerhin nehmen wir jetzt alle “Dresdner” aus dem Regierungsbezirk auf, der bis in die östlichste Stadt Deutschlands, dem 100 km entfernten Görlitz reicht.

Glücklicherweise haben sich Dank Casoubon und Lilienwerke die Stadtblogs Chemnitz näht … und Leipzig näht … gegründet. Wenn damit gleichzeitig die dortigen Regierungsbezirke abgedeckt werden, kann nun jeder nähende Sachse eine virtuelle Heimat finden und keiner muss sich mehr ausgeschlossen fühlen.

http://chemnitz-naeht.blogspot.de/

http://leipzig-naeht.blogspot.de/

Vielleicht organisieren unsere “Nachbarn” ja auch bald reale Treffen, denn das gemeinsame Fachsimpeln macht doch viel mehr Spaß, als alleine im eigenen Nähstübchen zu sitzen. Ich freu mich sehr über die Eigendynamik die unsere Idee nimmt. Mal sehen, ob andere Bundesländer nachziehen … oder gibt es euch schon? Ich kenne bislang nur noch den Gemeinschaftsblog München bloggt.

Gewonnen: Tasche von Mäde!

Gewonnen: Tasche von Mäde!

Die Stickdatei “Hotdog Doodles” (erhältlich beim Stickbär) von Mäde! by Kasia entdecken zu dürfen, die so wunderbar auf das Ballonkleid des Tochterkindes passt, war eigentlich schon Geschenk genug, aber ich habe bei Kasia tatsächlich auch noch etwas gewonnen. Beim Bloggertreffen auf dem Stoffmarkt ausgepackt und gleich in der Näherrunde rumgereicht, ist dieses schöne Täschchen bei uns angekommen. Sogar die Farbe durfte ich mir wünschen. Danke dafür!

  
Bilder mit freundlicher Genehmigung von Mäde! by Kasia
Nählabels von Namensbänder

Nählabels von Namensbänder

Inzwischen habe ich so viel genäht, dass meine Nählabels mal wieder zur Neige gegangen sind. Nachschub bei Namensbänder ist schnell bestellt und so habe ich mir diesmal eine grasgrüne Variante gegönnt. Passend zu den Mini-Cards von moo.com habe ich wohl gerade eine grüne Phase. Nur das Garnrollensymbol ist doch nicht so ganz nach meinem Geschmack, aber ich muss ja nur 100 Dinge nähen und schon kann ich mir die nächsten Nählabels zulegen. Zum Creadienstag passt dieser Blogeintrag wohl auch.

Geschenkband Namensbänder

Holländischer Stoffmarkt in Dresden

Holländischer Stoffmarkt in Dresden

Den zweiten Stoffmarkt in meinem Nähleben, nach meinem Besuch in Potsdam im letzten Jahr, konnte ich direkt in meiner Stadt besuchen. In nur zehn Minuten via Drahtesel zum Stoffe-Paradies zu kommen, ist sehr luxeriös. Wie immer bei Massenansammlungen hat mich das Angebot allerdings zunächst erschlagen, so dass ich schon dachte, dass ich nur mit einem Webband-Stückchen nach Hause gehe. Nach mehreren Runden und einer Stärkungspause mit den Dresdner Nähdamen sahen meine Ausbeute dann aber so aus:

Diesmal habe ich nicht nur für unser Tochterkind gekauft, sondern mit dem dänischen Pusteblumenstoff, einem traumhaften japanischen Druckstoff und blauem Leinen auch mir Wünsche erfüllt. Der kunterbunte Kreisstoff ist aus flauschigem Microfaser und der perfekte Bademantelstoff – wenn ich bei der Fusselschlacht nicht einen Schreikampf bekomme. Die restlichen Stoffe bekommen hoffentlich mit der Mangel der Uroma eine Flachheit, die eine Einsortierung in den schmal bemessenen Stofflagerplatz ermöglichen.

Meine Banner-Idee hat überraschend gut auf dem Stoffmarkt funktioniert. So sprach mich unbekannterweise die sehr sympathische Bloggerinnen von Tag für Tag und Mehr Sonntag an und  auch Schau’n wir mal, Clau*chichi, Mit Nadel und Faden und Feuerwerk by KaZe habe ich direkt auf dem Markt getroffen.

In der Mittagspause fand dann unser Blogger-Treff statt, zu dem sich Himmelblau und Sommerbunt, Saxony Girl, Tag für Tag, Feuerwerk by KaZe, Strategchen, Karlottchens Welt, Würmchenfabrik, PüppiLottadesign, HippeNstyle und LiFinchen einfanden. Am Nachbartisch der Hobbyschneiderinnen saßen noch Anne und Noz!. Zu Hause wieder angekommen, habe ich noch gehört, dass auch Hühnerstall-Kreativ zu mal kurz vorbeigeschaut haben soll, aber wohl gerade im Moment unseres Fernsehauftritts eintraf, als wir nicht ganz so gesprächig waren. Die Heldin des Tages war zweifellos Frau Atze, denn während alle anderen – mich eingeschlossen – vor dem Kameramann abtauchten, stand sie geduldig und sehr lang dem MDR Rede und Antwort. Das ihr Beitrag dann auf nur wenige Sekunden schrumpfte und der Gemeinschaftschaftsblog so unerwähnt blieb, ist wirklich schade. Am 25. August soll der Stoffmarkt übrigens schon wieder nach Dresden kommen. Vielleicht ist es ja ganz gut, dass ich da im Urlaub bin.