Buchparty-Blog-Geburtstag bei Maikaefer16 – Wir schlagen neue Seiten auf – fabric weaving von h-mundc

Mitte Januar habe ich hier angekündigt, dass ich an der Buchparty-Blog-Geburtstags-Aktion von Maikaefer16 teilnehmen würde. Nach der Anmeldung bekam man einen etwas überraschend umfangreichen...

Rezension: Der kleine Ton

Wie bereits im letzten Jahr bin ich auf eine weitere Verlagsneugründung aufmerksam geworden. Mitten im Coronajahr startete im August 2020 der migo-Verlag, der als Projekt-Verlag wiederum zur...

Halloween Maske & Behelfsmaske Nr. 22

Auch das Halloween-Thema aus dem letzten Jahr wurde hier nie ganz zu Ende geführt, denn glücklicherweise gab es mehr als nur die völlig verunglückte Mütze. Da klar war, dass der Grundschüler im...

Faschingskostüm Pinguin Maske

Fasching ist zwar nun schon wieder Schnee von gestern, aber wie jedes Jahr kann ich die Kostüme wieder erst nachreichen, denn ich bin weder vorher bereits mit dem nähen fertig geworden, noch konnte...

Gewinner Boten-Verlosung

Ich muss zugeben, dass ich mir ein bisschen mehr Ansturm auf mein neues Blogbeitragsmail-Abo schon erhofft hatte, denn ich bin tatsächlich ein bisschen stolz, dass es nun endlich wirklich...

Neu hier?

Herzlich Willkommen! Die am häufigsten gelesenen...

Wer schreibt auf amberlight-label?

Januar 2010 - die Hand unseres ersten Kindes am...

Aktuelles

Hier mache ich mit & Verlosungen 2021...

Mitgliederbereich

Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)...

Jahreszeitentisch Frühling 2020

Zu den Dingen, die mich in dieser Coronazeit...

Jahreszeitentisch Frühling 2019

Mein Plan mit der neuen Jahreszeitenecke scheint...

Ostereier Wachsbossiertechnik serbske jajo sorbische Ostereier

Bereits letztes Jahr hatte ich große österliche...

Plotter Schneeglöckchen Frühlingsdeko

Zu den allerersten Plotterfreebies, die ich mir...

Aprilscherz & 100 Tage Elternzeit

Ab heute verbleiben mir zum zweiten Malin meinem...
Produkte 2018

Produkte 2018

Nach der ersten Jahresübersicht zu den vorgestellten Produkten 2017 folgt nun die zweite Zusammenstellung mit 16 Einzelbeiträgen und damit sechs weniger als im Vorjahr. Dazu gehören Produkte, die für die Blogvorstellung kostenfrei oder reduziert zur Verfügung gestellt wurden ebenso, wie die Spielerezensionen, aber auch Geschenke aus dem Familienkreis. Einen zusätzlich bezahlten Blogbeitrag gab es 2018 in diesem Bereich nicht und ich hätte nichts dagegen, wenn ich dafür 2019 wieder eine Möglichkeit bekomme.





War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben – oder einen Tee? 

Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

Rezensionen 2018

Rezensionen 2018

Wie 2015,2016und 2017 gibt es auch wieder einen Rückblick auf dieRezensionen. 30 Buchvorstellungen aus dem Kinder-, Jugend- und Kreativbuchbereich gab es hier im letzten Jahr. Damit waren es nochmal sieben weniger als im Vorjahr und immerhin zwanzig weniger als noch 2015, aber nach über 200 Buchvorstellungen wiederholen sich tatsächlich auch viele Themen. Da die Büchersucht aber ungebrochen ist und das Schulkind nun wirklich die Leselust entdeckt, wächst dieser Bereich sicherlich auch im kommenden Jahr.





War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben – oder einen Tee? 

Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

DIY 2018

DIY 2018

Wie 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017 schaffe ich auch dieses Jahr wieder eine DIY-Blogrückschau. Das Best-of bleibt wieder meinem Bloggeburtstag im März vorbehalten und deshalb gibt es bei mir ein wirkliche Rückschau. Wie 2015 und 2017 sind es nun schon das dritte Mal genau 64 DIY-Projekte. Überraschend diese Zahlenwiederholungen, oder? Wenn man allerdings genau hinschaut, sind diesmal viel mehr Plotterprojekte dabei, die nicht ganz so zeitaufwendig sind … 2018 hoffe ich, dass ich es wieder regelmäßiger an die Nähmaschine schaffe.



War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben – oder einen Tee?

Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

Spiel(zeug)rezension: Cool Runnings von Ravensburger

Spiel(zeug)rezension: Cool Runnings von Ravensburger

Der Nikolaus brachte dieses Jahr unseren Kindern ein Spiel, dass zur Jahreszeit passte – das Eiswürfelspiel “Cool Runnings“* von Ravensburger. Eigentlich muss man dafür erstmal geduldig warten, bis man entsprechende Eiswürfel eingefroren hat, aber wir haben es bislang mit den vorrätigen, ovalen Eisstücken probiert, was genauso gut ging. Bereits die Spielverpackung ist einem eckigen Eiswürfel nachempfunden und ich habe tatsächlich das erste Mal etwas gebraucht, um das Öffnungsprinzip zu verstehen.

Abbildung von Ravensburger

Das Spiel enthält sechs wasserfeste Spielfelder, vier bunte Näpfe für die Eiswürfel, acht Unterteile zum hineintropfen und einfrieren, sechzig Karten und eine Pipette sowie die Spielanleitung. Neben den bereits fertig eingefrorenen Eiswürfeln braucht man noch etwas Salz und ein Gefäß mit Wasser sowie unbedingt ein oder auch mehrere Handtücher.

Das Zielspiel ist einfach erklärt, denn man muss seinen Eiswürfel nur ins Ziel bringen, ohne das er geschmolzen ist. Bei jedem Spielzug darf man entscheiden, ob man seinen oder einen anderen Eiswürfel bewegt oder einen Angriff durchführt. Von den Angriffsvarianten gibt es gleich sieben verschiedene Varianten, die alle für größte Spielfreude sorgen. Man kann den Eiswürfel des Gegners mit dem Finger berubbeln, mit Feueratem anhauchen, ausquetschen oder – ganz fies – Salz darüber streuen. Wenn man Pech hat, schafft es der arme Eiswürfel nach solchen Behandlungen noch nicht mal bis ins Ziel.

Empfohlen wird das Spiel, das maximal vier Personen zusammen spielen können, erst für Kinder ab acht Jahren. Obwohl ich selten für eine Herabsetzung der Altersgrenze plädiere, hatte unser Fünfjähriger keinerlei Verständnisprobleme und konnte sofort mitspielen. Vielleicht ist die Altersempfehlung ja dem Umgang mit Wasser zuzuschreiben. Am meisten hat ihn die Salzbestreuung fasziniert. Wenn man die richtigen Karten hat, kann man Angriffe auch abwehren, wobei man sich nie sicher sein kann, ob der Mitspieler den Angriff erneut starten kann.

Problematisch finde ich die Gestaltung der Verpackung, denn die Verwendung eines Föhns zusammen mit Wasser probiert hoffentlich nie ein Kind aus. Im Spiel taucht der Föhn natürlich gar nicht auf und wird mit “Feueratem” ersetzt – währenddessen der Mitspieler “Ein Eiswürfel, zwei Eiswürfel, drei Eiswürfel …. zehn Eiswürfel” zählen muss, aber man weiß ja nie, auf welche Ideen Kinder kommen.

Bislang haben wir das Spiel immer zusammen mit unseren Kindern gespielt und haben eigentlich sehr darauf geachtet, dass es keine zu große Wasserschlacht wird. Beim Verstecken in den Händen unter dem Tisch konnte allerdings ein paar Tropfen auf unseren Eschedielen nicht verhindert werden. Auch die Karten bekamen leider in jeder Spielrunde etwas ab. Leider sind sie nicht wie das Spielfeld wasserfest.

Mit seinen Lavafeldern und vielen Angriffsmöglichkeiten ist es auf jeden Fall ein unglaublich lustiges Spiel und zur Zeit der Favorit im Spieleregal unserer Kinder. Als Erwachsener freue ich mich allerdings schon darauf, dass Spiel in der wärmeren Jahreszeit zu spielen, denn mir wurde nach zwei-drei Runden mit ständiger Berührung der Eiswürfel ziemlich frisch. Es nächstes Jahr im Garten spielen zu können und nicht ständig auf die Möbel achten zu müssen, wird sicherlich sehr fein. Im Hochsommer befürchte ich allerdings, dass der Eiswürfel zu schnell schmelzen wird … ich bin gespannt.

Die Tochter hat nun schon angekündigt, dass sie Cool Runnings unbedingt zu ihrem Geburtstag spielen möchte … sehr verdient hat dieses Spiel dieses Jahr übrigens den Preis innoSpiel 2018 erhalten.

Verlinkt bei:

Toyfan-Club

War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben – oder einen Tee?

Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.

Geld verdienen mit DIY Blogs: Blogeinnahmen 11/2018

Geld verdienen mit DIY Blogs: Blogeinnahmen 11/2018

Der November gehört nicht gerade zu den ereignisreichsten oder attraktivsten Monaten im Jahreslauf und das spiegelt sich auch an den Blogeinnahmen wieder. Mit erfreulichen 48,76 € waren sie zwar auch ohne Sonderzahlung wie im Vormonatendlich mal wieder im Aufwärtstrend, aber es gab wenig Bewegung bei den Aus- und Einnahmen.

Die Euronen kamen von:

Amazon*: 31,96 €

Lead Alliance: 10,20 € 

ko-fi*: 5,50 €

Steady*: 0,90 € 

Awin: 0,20 € 

Der Bücherriese* ermöglichte den Sprung nach oben. Dafür gab es diesmal von Etsy* nicht einen Cent und der Minimalbetrag hinter Awin gehört zu Makerist*. Dafür hat aber  Toff & Zürpel mit mir virtuellen Kaffee* getrunken und der Blogpate ist mir auch treu geblieben.


Da das Ausgabeloch ohnehin gerade so erschrecken tief ist und ich schon überlege, ob ich im kommenden Jahr wieder bei der Nulllinie beginnen sollte, gab es diesmal tatsächlich nur das Jahreslos und die Gebühr für den Smartphone-Vertrag. Außerdem wurde die Zahlung für das Näähglück-Treffen storniert, da es dort gerade organisatorische Probleme gibt.


Der Warenwert lässt sich im November auf hohe 170,79€ beziffern, denn nicht nur die vier Rezensionsexemplare Weltenfänger: Meine total verrückte Zahlenkiste“*, Meine total verrückte Wörterkiste“*,  Landlust – Adventskalender* und Winter. Das große Lesebuch für die ganze Familie“* waren kostenintensiv. Ich bekam auch noch Etsy-Gutscheine für 30 € und ein Jahresabo der Meditationsapp Calm.


Im November sind 20 Blogbeiträge erschienen und die Seitenaufrufe fielen leicht auf 28.769.




War dir dieser Blogbeitrag 5 Cent wert? Dann unterstütze mich doch monatlich mit 1€ und werde mein Blogpate auf Steady. Auch als Einmalzahlung möglich und jederzeit kündbar. Ganz ohne Anmeldung könnt ihr mir auch einen Kaffee ausgeben – oder einen Tee?

Alternativ kannst du auch ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.