Nähkurs bei Frau Tulpe

13. September 2011 | Kurse, unbezahlte Werbung | 5 Kommentare

Amberlight grüßt ihre Blogleser aus Berlin und kann berichten, dass die Dienstreise durch einen Nähkurs bei Frau Tulpe versüßt werden konnte. Kaum war der letzte Tagungsbeitrag verklungen, ging es in die Veteranenstraße. Frisch gestärkt mit einem Frozen Yoghurt von nebenan, habe ich in der Nähschule richtig viel gelernt. Jetzt weiß ich endlich wozu die großen Lineale wirklich da sind und vor allem wie man den Schrägbandkampf gewinnt. Es war ein großartiger Nähabend.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

5 Kommentare

  1. Da haben wir uns grad verpasst …. ich war letzte Woche da und hab das mit dem Ärmel richtig einnähen gelernt, aber auf dem Tisch sah es ziemlich ähnlich aus 😉
    Liebgruss, mimi

    Antworten
  2. Oh oh oh oh! Dann kann man auf einem Abend nach einem Außendiensttag einen Nähkurs machen??? Ich muss dringend Termine in Berlin machen! Bin dann mal weg…. :o)

    Das sieht toll aus! Wobei ich das Schrägbandfoto nicht kapiere. ;o)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    Antworten
  3. @Muddi Kann man 🙂 und ansonsten: gut hingeschaut! Die beiden Schrägbandbilder haben tatsächlich nichts miteinander zu tun. Das obere ist die Zusammennähvariante auf "gerader Strecke" und das untere sind die Ecken. Hab beides gelernt. Mal sehen, ob das zu Hause auch so klappt …

    Antworten
  4. Da bin ich ja gespannt auf den Live-Bericht und die souveräne SchrägbandumdieEcke Vorführung.
    Der Tomatenjackenschnitt ist aus dem Nähstübchen Emely – hatte eine Freundin mal gekauft. Ihr passt er nicht. Mir passt Größe 38 (bei normal 34) ziemlich gut.
    Liebe Grüße,
    Malou

    Antworten
  5. Oh das ist klasse, dann mußt Du das zu Hause mal üben und kannst deine Erfahrungen bitte beim nächsten Treffen an uns weiter geben.
    LG Silvi

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Blogbeitrags-Abo

Machst du mit? (verlängert bis zum 21. Juni 2021)

Bloglovin

Follow

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL

soulbottles.de

Instagram

Laufende Aktionen 2021

PuppenMITmacherei 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv

Follow on Feedly