2021 Pattern Parade Januar The beeslip von bra&bee

21. Januar 2021 | Schlüpfer, Aktion, geNÄHtes, Kleidung, Pattern Parade, unbezahlte Werbung | 7 Kommentare

Ein bisschen bin ich schon mit mir zufrieden, dass ich dem Plan an der 2021 Pattern Parade im ersten Monat erfolgreich gefolgt bin und tatsächlich das Schnittmuster The beeslip* von bra&bee genäht habe. Auslöser dafür war der Instagram-Beitrag von Ringelmiez, die über Passform und Bequemlichkeit so sehr schwärmte. Jerseybunte Schlüpfer zu haben, fand ich außerdem sehr verlockend und die Restkisten sind ohnehin ziemlich gut gefüllt. Preislich gesehen, dürfte das Schnittmuster zu den teuersten Anschaffungen gehören und es müssten noch einige Höschen folgen, damit sich diese Ausgabe irgendwann lohnt, denn eigentlich sind es ja doch nur zwei Stück Stoff und keine aufwendigen Outdoorhosen in unzählig verschiedenen Varianten.

Das eben mal schnell aus der Restekiste nähen, scheiterte an meinen Po-Maßen, die schon lange nicht mehr modelhaft schlank sind und es wahrscheinlich auch noch nie waren. Von der immer noch getragenen Lillestoff-Festival-Schlafanzughose war aber noch genug da und es entsprach einem Schlüpferdesign, das mir gefällt. Das vor Jahren auf dem Stoffmarkt gekaufte Spitzenband, mit dem ich 2020 die Oma-Maske verschönerte, bekam nun auch seinen eigentlich geplanten Einsatz. Da sich aber die Tochter mal dran vergriffen hatte, um sich kleine Armbänder daraus zu basteln, musste ich blau und schwarz kombinieren. So entstand das erste Modell mit der klassischen Form und dehnbarer Spitze. An bestimmten “Tagen” könnte ich nun Schlafanzughose und Schlüpfer passend tragen.

Sehr begeistert hat mich die Zwickelnähvariante und tatsächlich die Passform. Da hat Ringelmiez nicht zu viel versprochen, auch wenn mir die ausgerechnete Größe nicht so richtig gefallen hat. Der Prototyp entstand beim virtuellen Nähtreff in diesem Monat, wobei ich das mehrfache wechseln zwischen Overlock und Nähmaschine immer etwas anstrengend finde. Die dehnbaren Dreifachzickzacknähte und die offenen Jerseykanten des Zwickels gefallen mir auch nicht so gut, weil ich inzwischen die so professionell aussehenden Overlocknähte so viel mehr mag, als ungleichmäßige Zickzacknähte. Eine zweite reine Jerseyoverlocknahtvariante ist aber noch zugeschnitten und wird auch noch ausprobiert.

Wer sich nun auf das Tragebild freut, der wartet umsonst. Ein paar halbherzige Versuche gab es und eigentlich zeige ich ja nur mein Gesicht hier nicht. Das Schlüpfertragebild ist aber nach der Bildmaterialsichtung ebenfalls durchgefallen ….

Verlinkt bei:
Du für dich am Donnerstag
Froh & Kreativ 
The Creative Lovers
Pattern Parade
Creativsalat

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

 

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

7 Kommentare

  1. Toller Stoff und der Schnitt sieht wirklich gut aus. Ich habe bisher noch nie Unterwäsche genäht, aber das könnte mal einen Versuch wert sein.

    Danke für deinen Beitrag und vollstes Verständnis dafür, dass es kein Tragebild gibt. Das hätte ich bei Unterwäsche auch nicht erwartet.

    Liebe Grüße, Tini

    Antworten
  2. Sehr schick der Slip. Steht dir bestimmt sehr gut ,auch ohne Tragefoto. Das Nähen von Unterwäsche steht auch bei mir auf der Näh-to-do-Liste. Mal schauen ob ich dieses Jahr schaffe.
    LG Bianca

    Antworten
    • ToDo-Listen sind fein – dann kannste ja noch bei der Pattern-Aktion von Mit Nadel und Faden einsteigen …

      Antworten
  3. Schön geworden! Bei Wäschegummi gäbe es ja noch die Möglichkeit, ihn erst rechts auf rechts (mit der geraden Kante an der Stoffkante) anzunähen und dann umzuklappen und nochmal festnähen. Ist das in dem Schnittmuster auch erwähnt? (In den Fotobeispielen sieht es zumindest so aus) Das ergibt meiner Meinung nach auch einen schönen ordentlichen Abschluss.

    Antworten
    • Bei Frau Ringelmiez sieht es tatsächlich so aus, aber sie hat nicht das Spitzenmodell – aber ich probiere es auf jeden Fall mal aus …

      Antworten
  4. Na das ist doch amüsant geschrieben. Bei Schlüpfern bin ich auch auf der Suche nach einem Schnittmuster, was nicht viel Stoff verbraucht, aber trotzdem gut passt. So 100% zufrieden bin ich immer noch nicht. Den dehnbaren Gummi würde ich erst auf rechts annähen dann umklappen und noch mal absteppen. Zumindest mache ich das immer so, dann ist es auch nicht mehr so störend wenn die Nähte unsauber sind. Aber ich verstehe, was Du meinst. Ich bin auf deinen nächsten Beitrag gespannt. Liebe Grüße Kerstin

    Antworten
    • Es scheint auch so, als wenn der Blogbeitrag mein bislang “erfolgreichster” nach dem Blogumzug wird – wer hätte das gedacht. Das umklappen müsste so klappen und wird wohl bei den anderen Varianten auch so gemacht. Ich bin nur bei der Spitzenvariante ganz brav bei der Anleitung geblieben, aber er werden weitere Modelle folgen 🙂

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. 11. Geburtstag: Geburtstagskleid Belleza lillesol basics No. 59 Gr. 158 & 2021 Pattern Parade Februar - Amberlight Label - […] Schlüpferbeitrag vom Januar ist übrigens ein Blogbeitrag, der eine Reichweite erreicht, wie schon sehr lange nicht […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Bloglovin

Follow

Blogbeitrags-Abo

3 Abonnenten

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.




Werbeplatz*





Info: Dein Shop auf dem Werbeplatz?
Warum gibt es hier Reklame?

Instagram

Beliebte Beiträge

Aktuelle Aktionen 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv