2€ Sommersale bei Makerist und mein Stoffkaufschwein Bestellungen

Es gibt vieles, was ich sehr an der neuen WordPress-Welt mag - dazu gehört allerdings nicht, dass ich mich bislang nicht wirklich darauf verlassen kann, ob meine vorgeplanten Blogbeiträge wirklich am Vormittag online gehen. Arbeitszeitbedingt habe ich keine Zeit, da...

Rezension: Das gute Ei

Als ich vor einigen Woche die Neuerscheinung "Der böse Kern" als Rezensionsexemplar bekam, konnte ich mich noch gut an die Entscheidung für dieses Kinderbuch erinnern. Die damit korrespondierende Ausgabe  "Das gute Ei"* hatte ich aber tatsächlich etwas vergessen und...

Schlaufengiraffe statt Hochzeitskissen

Denkt ihr auch manchmal darüber nach, was euch im Jahr 2020 eigentlich erwartet hätte, wenn das Weltgeschehen sich nicht so überraschend radikal geändert hätte? Bei uns wäre es unter anderem eine Hochzeitsfeier gewesen, auf der ich so gerne zu Gast gewesen wäre. Wenn...

Spiel(zeug)rezension: Kurz vor Knapp von Zoch

Wenn man es genau nimmt, gehört auch die heutige Spielzeugrezension noch zu den nachgereichten (fast weihnachtlichen) Themen, denn während das Schulkind sich an Riff Raff begeisterte und der Jüngste Kaffee kochte, fand die Tochter mit "Kurz vor Knapp"* ein...

Rezension: Versuchen: Das besondere Kinderbuch

Wenn unsere drei Kinder später an ihre Familienzeit bei uns denken, haben sie hoffentlich eine Erinnerung an ganz viele Kinderbücher. Irgendwann jenseits der 100 habe ich aufgehört zu zählen. Die besonderen Bücher sind mittlerweile nun auch über eine Empfehlungsliste...
Teaser

Teaser

… weil ich so gespannt bin, was euch alles zu diesem kleinen Detailbild einfällt. Hat jemand eine Idee, was ich hier genäht habe?

Stoff & Filz Tasche

Stoff & Filz Tasche

Seit fast einem Jahr lag auf meinem U(un)F(ertiges)O(bjekte)-Stapel die Tasche, die ich im Filzkurs bei mit Corinna
Nitschmann
im Leipziger Wollwerk begonnen hatte. Erinnert ihr euch noch? Eigentlich sollte sie noch großartig bestickt werden, aber nach den ersten Anfängen fehlte mir auf einmal die Motivation dazu und irgendwie war es auch nicht mehr “meine” Tasche. Mir blieb also nur noch die endgültige Abfallkiste oder der Mut, etwas anderes daraus zu machen.

Die Rettung für die Tasche war die Pusteblumen-Stoffentdeckung auf dem Holländischen Stoffmarkt in Dresden und ein extra-breites Webband aus dem Königreich der Stoffe. Die Klappe mit den unförmigen Löchern wurde damit einfach verdeckt und eingenäht. Stoff und Filz – ich mag die Kombination. Jetzt ist es wirklich meine Tasche, die gut zu mir passt und sicherlich häufig ausgeführt wird.

Nachher …
Vorher … wobei dder Rollschneider schon die Schnecke ritsch-ratsch entfernt hatte

Verlosung: 400 Leser

Verlosung: 400 Leser

Lange habe ich euch warten lassen, denn die 400-Leser-Marke wurde ja eigentlich schon letzte Woche überschritten … es ist an der Zeit, Danke zu sagen!

Meine Nachfragen was ich wohl verlosen könnte, wurde mehrfach mit einer Schlaufengiraffe mit Wunschnamen beantwortet. Die Volontärin ist offensichtlich mit ihrem Wunsch nicht alleine und auch die Erwachsenenwelt freut sich über ein persönliches Schlaufentier. So sei es also … Verlost wird:

1 große Schlaufengiraffe mit Wunschnamen

1 kleine Schlaufengiraffe mit Wunschnamen

1 Überraschung aus dem Urlaub

Letzteres ist für alle, die doch schon genügend Stofftiere zu Hause haben. Außerdem schaffe ich es vor dem Urlaub auf gar keinen Fall mehr, die Giraffen zum Leben zu erwecken. Die Verlosung läuft deshalb über die gesamte Sommerurlaubszeit und endet erst am 4. September 2012. Hineingehüpft wird via Kommentar unter diesem Eintrag. Wer auf dem eigenen Blog verlinkt, hüpft ein zweites Mal und sollte dies ebenfalls hier verkünden. Außerdem müsst ihr natürlich schreiben, was ihr gewinnen möchtet (und vielleicht auch warum :-). Ebenfalls im Doppelpack gibt es diesmal die Frage:

Wohin geht eure Urlaubsreise?

und

Was wäre euer Lieblingsreiseziel?

Designbeispiel Tatü-Tata: Ärmelloses Shirt (Ottobre 3/2006)

Designbeispiel Tatü-Tata: Ärmelloses Shirt (Ottobre 3/2006)

Als zweites Designbeispiel habe ich neben dem bereits gezeigten“Lüpfer”noch ein ärmelloses Shirt genäht. Auf den kostenlosen Schnitt aus der Ottobre 3/2006 hatte Mit Nadel und Faden aufmerksam gemacht und mit nur zwei Schnittteilen ist das Ergbnis auch recht schnell von der Nadel gehüpft. Damit es ein bisschen Mädchen-tauglicher wird, habe ich für den Rücken den im letzten Herbst auf der Leipziger Messe erstandenen Sternenjersey angeschitten.  Mit dem Jerseystreifen, die auch daraus entstanden, bin ich zwar noch nicht so ganz zufrieden, aber wir nähern uns doch langsam vorzeigbarer Kleidung.

Um die Strapazierfähigkeit des neuen Stöffchens von Frau Blaubeerstern zu testen, sind wir extra in die Sächsische Schweiz gefahren und einmal durch alle Nummern des Labyrinths geklettert. Das Tochterkind mit ihren 2,5 Jahren hat sich dabei erstaunlich geschickt angestellt und auch für den kürzlich erschienen Artikel “Kindererziehung: Ein Recht auf Schrammen” haben wir an diesem Tag viel getan. An einigen Stellen fiel allerdings sogar mir, dass “etwas dürfen lassen” manchmal gar nicht so leicht. Das Kindelein hatte jedenfalls großen Spaß. Die weiße Hose war übrigens eine Idee des Ehemannes, der für die Zusammenstellung der Wechselkleidung zuständig war, die nach einem “ich-kann-nicht-mehr-laufen-und-muss-getragen-werden-Heul-Anfall” doch benötigt wurde.

Windeltasche

Windeltasche

Obwohl es eigentlich das Jahr der Schlaufengiraffe als Geburtsgeschenk ist, gab es in den letzten Wochen doch noch mal eine Windeltasche. Die Vornamen-Reihe des Frühlingskindes waren einfach so lang, dass sie auf keinen Fall auf den Körper der Giraffe gepasst hätten – weder bei der kleinen noch bei der großen Variante. Der dazugehörige Papa rief übrigens bei der seit langem geplanten Übergabe gleich begeistert aus, dass das doch ein sehr schöner “Kulturbeutel” sei – und dabei ist er so viel jünger als ich.

Wie auch bisher, schmückt ein Mädchen aus der Stickdatei “little summer girls” von doro k. (erhältlich bei Kunterbunt-Design) die Tasche. Vernäht wurden innen wie außen IKEA-Stoffe und ein bisschen Blaubeerstern-Webband musste als Einnäher auch noch an die Seite.

Follow on Feedly