handgemacht DaWanda Kreativmarkt Dresden

16. März 2014 | Märkte, Stoff-Sucht, unbezahlte Werbung | 5 Kommentare

Etwa ein Jahr nach dem letzten handgemacht DaWanda Markt in der Dresdner Messe und wenige Wochen nach dem Konkurrenzmarkt im Schlachthof gab es die nächste Möglichkeit handgemachte Unikate zu bestaunen und natürlich auch zu kaufen. Mittlerweile bieten dort 250 Aussteller ihre Waren an. Dazu gehörten mit clau-chichi* und Aprikaner* zwei DaWandianerinnen, mit denen ich schon oft im realen Leben bei den Dresdner Nähtreffen plaudern durfte.

Neuentdeckt habe ich wunderschöne Holztiere aus der Holzmanufaktur-Brunner*, die  mich sehr an die Geschenke von Frau Atze zur Geburt des Sohnemanns erinnerten und Papierlampions aus dem Shop Lampionade*.

Wirklich gekauft habe ich aber erst bei Ferdini*, die meine Stempel-Neuentdeckung desMarktes ist und überraschenderweise gleich um’s Eck wohnt. Auch bei Belle & Bo* bin ich schwach geworden und habe mir einen halben Meter des witzigen Bio Lothar-Jerseys* gegönnt, der allerdings überraschend dünn ausfällt.

Witzig fand ich die Möglichkeit seine Augeniris fotografieren zu lassen, habe mir dabei aber leider nicht gemerkt, wie der Anbieter hieß.  Auch die Insel Buchbinderei konnte ich nicht als Shop entdecken.

Ebenfalls DaWanda-Shop-los bzw. ohne Produkte darin, waren die schicken Sachen von Silberfischer-Modeund Klara Kleeblatt*, so dass ich mich nun frage, ob die Vielzahl der DaWanda-Shop-Anbieter nur Zufall ist, aber keine Pflicht, um dabei zu sein.

 

Eine wirkliche DaWanda-Entdeckung waren aber nur die “Entwicklungsspielzeuge” der Lettin Sabine Liepina*, die Holzpuppen anbietet, die mit Nadel und Faden bestickt werden können. Daran konnte ich auch nicht vorbeigehen.

Mit meiner feinen, aber kleinen Auswahl bin ich sehr zufrieden, obwohl ich am Ende vergessen habe, dass ich ja eigentlich noch Samen aus dem Naturgarten aus Leipzig* mitnehmen wollte. Geholfen hat mir dabei der Sohnemann, mit dem ich natürlich auch den Männerparkplatz aufgesucht habe, da sich dort die einzige bequeme Sitzmöglichkeit für eine kleine Stillmahlzeit fand. Frau Atze hat mir dabei zwar Gesellschaft geleistet, aber die Stillerei auf dem Präsentierteller war doch etwas gewöhnungsbedürftig. Für die nächsten Messen würde ich mir daher eine Stillecke wünschen, bei der man sich nicht direkt unter dem Aufmerksamkeitsbanner “Männerparkplatz” nackig machen muss.

DaWanda-Shop-Besitzer können übrigens gerade den Juni-Werbeplatz auf meinem Blog gewinnen.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

5 Kommentare

  1. Puh! Nur gut, daß das zu weit weg ist. Ich hätte hier wohl nen Kaufflash bekommen.

    Tolle Eindrücke, Danke.

    LG, Anke

    Antworten
  2. Du warst ja schneller als die Polizei erlaubt mit posten 🙂 Und so viele Fotos gemacht! Als ich dann meine Schätze vor versammelter Mannschaft gezeigt habe, wars fürs Foto dann zu dunkel. Ich werd bestimmt noch was schreiben, habe noch was tolles gefunden… Liebe Grüße

    Antworten
  3. Habe mich dieses mal an deiner letzten Besuchszeit orientiert, um nicht anzustehen und bin erst eine Stunde vor Schluß gegangen, aber dafür waren es dann viel zu viele Anbieter, so dass dann schon die Aussteller einpackten. Die zubestickneden Holzpuppen habe ich gar nicht geshen. Der inselmann hat keinen Shop, habe ihn gefragt. VG

    Antworten
  4. "Frau Ferdini" habe ich mal durch Zufall entdeckt, unsere Kinder gehen in denselben Kindergarten 🙂
    Sie ist sehr nett. Und hat schicke Stempel.

    LG
    anne

    Antworten
  5. Dir haben ähnliche Stände gefallen 🙂 Einige Visitenkarten sind in den Wagen gelegt worden, u.a. auch von Ferdini und dem Lampenmann. Wir waren schon Samstag dort und ich habe es mir viel viel voller vorgestellt.
    LG Stefanie

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Bloglovin

Follow

Blogbeitrags-Abo

3 Abonnenten

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.




Instagram

Beliebte Beiträge

Aktuelle Aktionen 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv