Bingo #HerbstHandarbeitsbingo 2021 von 60°Nord

Ich freue mich immer sehr, wenn ich hier im Bloggerleben wieder einen roten Faden aufnehmen kann. Bei 60 Grad Nord hatte ich allerdings befürchtet, das das Bloggerleben mit dem Familienbeginn beendet wird. Stattdessen gibt es nach zwei Jahren Pause aber nun...

Geld verdienen mit DIY Blogs: Blogeinnahmen Quartal II/2021

Schwuppdiwupp ein zweiter Quartalsbericht zu den Blogeinnahmen und schon bin ich - für wenige Tage - ganz aktuell. Das finde ich sehr gut. Wie bereits im letzten Jahr gab es im zweiten Quartal wieder einen bezahlten sponsored post und zusammen mit einem Etsy-Gutschein...

Rezension: Mein kunterbuntes Ausschneidebuch – Fahrzeuge. Schneiden, kleben, malen

Ich muss zugeben, dass ich manchmal beim Wunschzettel-schreiben mit den Kindern, die Wünsche ein bisschen in Richtung ohnehin schon geplanter Rezensionsexemplare lenke, was zumindest in den Anfangsjahren noch wunderbar funktioniert. Der Jüngste interessiert sich...

Geschenke vom Nähbloggerwochenende Rathen 2021

Obwohl ich diesmal Diejenige war, die die größten zu-verschenken-Stoffstapel auftürmte, die ich aus einem Nachlass bekommen hatte, bin ich ebenfalls wieder mit Neuzugängen vom 3. Nähwochenende der Dresdner Nähblogger zurück gekommen. Die zwei Goodie-Geschenke mit dem...

Nähwochenende #dresdennähtblogger 2021 Rathen Nr. III

Beim Nähwochenende der Dresden Näht Blogger im letzten Jahr hatten wir erst eine von inzwischen vier Quarantänerunden hinter uns. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte ich damals eher Sorge, dass die bürokratischen Auflagen eine Fahrt hätten verhindern können. Dieses...

Verlosung

In zwei Tagen endet meine erste Verlosung. Meine Leserschaft hat sich inzwischen sogar fast verdoppelt. 🙂 Wer noch in den Lostopf für die Überraschungssendung hüpfen möchte, der sollte mal hier schauen: klick

Jersey und Interlock lockt

Jersey und Interlock lockt

In den letzten Tagen war es etwas ruhig auf meinem blog, da ich mich mit meiner Nähmaschine voller Eifer dem Interlock-Stoff genähert habe. Etwas ungläubig schaute ich auf das erste Nahtergebnis und war das erste Mal nicht wirklich zufrieden mit meinem Maschinchen. Nachdem ich mich quer durch alle möglichen Foren gelesen hatte, wollte ich den Stoff schon wieder zusammenfalten und die Sparbüchse für eine Overlock-Maschine plündern.

Da aber seit dem letzten Großkauf für die neue Näh- und Stickmaschine erst wenige Wochen vergangen sind, waren nicht alle Familienmitglieder von der Notwendigkeit der nächsten Neuanschaffung zu überzeugen. Also wieder zurück in die Forenwelt. Nachdem ich nun fast sämtliches Zubehör der Innov-is durchprobiert habe und den Oberstofftransport und den Kantenschneider im Sonderzubehör entdecken konnte, habe ich sogar ein ganz brauchbares Nähergebnis vorzuweisen.

Mein erster Versuch mit diesen neuen Erkenntnissen etwas zu nähen, führte allerdings zum schiefsten Nähergebnis, das ich bislang produziert habe. Als krönenden Abschluss dieses Meisterwerks passte es noch nicht mal über den Kopf unserer nun fast 3 Monate alten Tochter (und das obwohl ich mein möglichstes versucht habe 😉 Der zweite Versuch sieht zwar schon deutlich besser aus, aber nun ist der Halsausschnitt zu groß. Es ist wohl doch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Vielleicht kehre ich ja bald zu nicht-dehnbaren Stoffen zurück oder sammle weiter Argumente, warum ich nun auch noch eine Overlock-Maschine brauche…

Der Stoff ist der Jersey “Molli und Mausi” von aladina und der Schnitt die Zwergenverpackung von farbenmix.

Schnullerband

Schnullerband

Zwischen der Geschenkeproduktion für den Freundeskreis musste ich doch auch mal wieder etwas für unsere eigene neue Mitbewohnerin nähen. Ein Schnullerband sollte es werden. Nach der ersten Fertigstellung  begann ich aber zu zweifeln, ob sie sich damit nicht doch vielleicht strangulieren könnte. Also nochmal ran an die Maschine – das Anbindeband kam ab, das breite Band wurde deutlich kürzer und ein Klettverschluss hält nun den Schnuller. Nachdem die Wendeöffnung – wie IMMER – viel zu klein war, wurde es zu einer nervigen Fummelei, aber nun bin ich zufriedener als mit der ersten Variante.

Der Stoff ist Popeline “Pünktchen” lime von Aladina und an die Seite hab ich noch ein kleines Bildchen (gibts dafür auch einen Näh-Fachbegriff?) mit dem gefalteten Papierschiffchen vom Matrosen-ahoi-Webband (farbenmix) genäht. Spätestens wenn sie die falten kann, kommt der Schnuller weg!

PS: Meine 10-Leser-Verlosung endet am 1. Mai und inzwischen hab ich sogar schon 15 Leser *freu*

Nachtrag: hier geht’s jetzt zum Schnullerband-Tutorial

Osterkörbchen

Osterkörbchen

Nach einer Woche auf dem Lande und fernab der virtuellen Welt kann ich nun erst mit etwas Verspätung unsere Osterkörbchen präsentieren. Die Verwandtschaft war beglückt und konnte sich sogar für wenige Minuten für etwas anderes als unsere neues Hasenkind begeistern.

Der Stoff ist von Ikea, die Hasenstickdatei ein Freebie von Smilas World und der Namenszug aus dem realen Leben.

BES-Tasche

BES-Tasche

Als kleines Dankeschön für meine Hebamme habe ich vor Ostern noch eine Tasche für ihr Brusternährungsset genäht, denn damit konnten wir bei unserer neuen Mitbewohnerin doch noch auf die künstliche Flaschennahrung verzichten. Das Kind wird wieder satt und nimmt endlich kräftig zu.

Da es für uns ein Rettungsanker war, gibt es an der Seite auch das entsprechende Bildchen. Mit den weiß-grünen Punkten als Futterstoff passt es ein bisschen zu ihrer Wiegetasche von clau*chichi, ohne das ich ihr Design kopiert habe. Die Freude der Beschenkten macht irgendwie süchtig …. und das nächste Mal bekomme ich hoffentlich auch die Unterkante der Webbandes ordentlich gerade genäht. 🙁

Als Stoff habe ich BW – “Franzi” – Piepmatz blau und Popeline “Pünktchen” lime von Aladina verwendet. Das Webband ist von farbenmix.

Follow on Feedly