Sterntaler Werksverkauf 2013 – 21m

17. Oktober 2013 | Stoff-Sucht, unbezahlte Werbung | 6 Kommentare

Seit gestern gibt es einen neuen Gipfel in meinem Stoffgebirge, denn neben dem 34m-Riesen vom Sterntaler Werksverkauf 2012 gibt es nun noch einen 21m-Turm. Auch dieses Jahr bin ich wieder die knapp 100 km über die Autobahn gedüst, um in der Nähe von Chemnitz, Stoffe für sagenhafte 2€/Meter zu kaufen. Leider wurde es diesmal keine gemeinsame Fahrt mit den Dresdner Nähdamen, denn amberlight stapelte Sohnemann, Kinderwagen und zwei Großeltern zur Baby-Betreuung in ihr Auto.

Um die Wartezeit von Sohnemann und Großeltern nicht zu sehr zu strapazieren, waren wir erst kurz nach 12 Uhr da und ich war ehrlich überrascht. Zuschneider und Raumklima waren im Gegensatz zum letzten Mal extrem entspannt. Kein Gerangel, kein Gedrängel und zumindest für mich auch noch genügend Stoffauswahl.

Immerhin elf feine Stöffchen habe ich erbeutet und mich dabei fast immer mit 1-2 Metern begnügt, um mein Budget nicht zu überstrapazieren. Diesmal sind es keine Blogeinnahmen sondern der Obolus, der beim Abbau des Stoffgebirges via ebay zusammengekommen ist. Ich habe also nur getauscht und die Haushaltskasse nicht belastet.

Sogar ein paar konkrete Pläne gibt es diesmal schon für den einen oder anderen Stoffballen, der nun erstmal gewaschen wird und dann wieder unter die Mangel der Uroma kommt.

Nun bin ich gespannt, ob ich noch weitere Stoffsüchtige finde, die beim Sterntaler Werksverkauf waren, um einschätzen zu können, was ich in den ersten zwei Stunden verpasst habe … in der letzten Stunde gibt es übrigens noch große Restetüten für 5€, aber einen noch höheren Stoffstapel hätte ich dem Ehemann nun wirklich nicht erklären können.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

6 Kommentare

  1. Oooooohhhhhhh wie toll! Schade das das so weit weg von mir ist. :o( Die haben ja wirklich feine Sachen und für den Preis… *hach* Mein Berg wäre sicher größer gewesen. ;o) LG Simone

    Antworten
  2. Boah, das ist ja richtig schön leer um 12:00! Um 10:00 war ein Hauen und Stechen – je nach Tisch schon aggressiv, bis aber auch richtig nett mit Absprache (so gegen 11:00) untereinander. Die – in meinen Augen – richtig schönen Stoffe, waren allerding ums 10:00 als wir ankamen schon in den Tüten der bereits anwesenden Damen. Ich glaub, wenn ich das noch mal mache nur in größerer Runde, dass man sich über die Tische hinweg verteilen und absprechen kann.
    Hut ab auch für die teilweise begleitenden Herren. Das hätte ich meiner besseren Hälfte auch ohne extra-frei-nehmen-müssen nie zumuten wollen 😉
    Ich habe mich dann auf 15m beschränkt. Auf die Idee den gesteppten Stoff für Schlafsackfutter zu verwenden bin ich leider nicht gekommen… Naja, dann doch ne alte Wolldecke filzen und missbrauchen.

    Antworten
  3. @ApfelPhi Ich bin schon ganz gespannt, was ich nun für Stöffchen verpasst habe, um nächstes Jahr entscheiden zu können, ob man sich wirklich das Schlachtfeld zumutet oder bei den ruhigen Zeiten bliebt. Zeigt mal was … 🙂

    Antworten
  4. Ich war auch und habe NICHTS gekauft… denn die Stoffe lagern schon seit Jahren bereits in meinem Stoffregal oder waren für mich und meine 12jährige einfach nicht das richtige Design. (Stoff: Rock für mich – den habe ich schon gefühlte 100x verarbeitet und noch immer hier nicht alle…)
    LG Anja

    Antworten
  5. @ciege Dann ich die Fahrerei natürlich nicht so richtig beglückend und in ein paar Jahren gehts mir vielleicht aus so. Spätestens dann muss frau sich wahrscheinlich entscheiden, ob man früh da ist, um die neuen Stoffe zu ergattern oder bei den bereits gut abgelagerten zugreift …

    Antworten
  6. oh – verpasst! Ich fürchte, da wäre ich nicht wieder weg gekommen 🙂

    LG
    Frau H.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Blogbeitrags-Abo

Machst du mit? (verlängert bis zum 21. Juni 2021)

Bloglovin

Follow

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL


soulbottles.de

Instagram

Laufende Aktionen 2021

PuppenMITmacherei 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (4 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (8 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv

Follow on Feedly