Als ich im März die Schlaufengiraffe für das jüngste Familienmitglied gezeigt habe, fiel mir dabei nicht nur auf, dass zwei meiner eigener Kinder nie so eine Giraffe bekommen haben, sondern auch der kleine Neffe bislang leer ausgegangen ist. Wenn zwei Kinder so eine beliebte Tantengiraffe haben und nur eins keins bekommen hätte, wäre das  traurig gewesen und so wurde die zweite Giraffe gleich als Geschwistergeschenk mitgestickt.

Als Stoff kam diesmal auf die eine Seite der Seifenblasenstoff und auf die andere Seite Blättersweat von Graziella*, den ich von Orneed 2017 beim Nähbloggertreff bei mir abkaufen konnte. Die Kombination von dehnbaren und nicht dehnbaren Stoffen führte wieder zu zwei etwas ungleichen Seiten, die aber dann tatsächlich so wirkten, als wenn es eine größere Giraffe für den großen Bruder und die kleinere für das Baby geben würde. Das passte dann wieder sehr gut. Das Herzchenauge wirkte zwar ein bisschen merkwürdig, da die Form ja eigentlich augenfrei ist, aber immerhin sitzt es fast an der richtigen Stelle.

Als Bänder für die ITH-Datei von Seitenstiche kamen diesmal zufälligerweise gleich drei Blaubeerstern-Designs zum Einsatz. Das Katzen-Skateboard-Webband* kam aber in einer abweichenden Farben in den Handel. Da ich damals noch Probenäherin war, bekamen wir die ersten Andrucke. Herzchen im Stoff und Webband passen so aber ziemlich gut. Das eigene Nählabel von Namensbänder* landete wieder an den Po der Giraffe.

Da beide Geschwistergiraffen am gleichen Tag überreicht wurden, konnten Sie für das Fotoshooting nebeneinander stehen. So sieht man die Größenunterschiede trotz genau gleicher Datei reicht gut. Der Älteste bekam damals auch bereits so eine Stoff-Misch-Giraffe.

Meine Tantenaufgabe habe ich bei den Schlaufengiraffen nun also vollständig erfüllt. Fehlen nur noch weiterhin zwei der eigenen drei Kinder. Ob ich es da schaffe, bis zum Auszug nachzuliefern? Vielleicht darf ich ja sogar die nächste Generation miterleben. Bei den sechs Kindern in dieser Genration könnten das ganz schön viele Giraffen werden … aber dann habe ich auch bestimmt genügend Zeit dafür.

Verlinkt bei:
Creadienstag
HandmadeOnTuesday
DienstagsDinge
Froh & Kreativ 
The Creative Lovers
Kugelbauch-Linkparty
Creativsalat
Lieblingsstücke

Blogbeiträge-Abo
[in Echtzeit oder 1x pro Woche am Sonnabend]

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

5 Kommentare

  1. Hihi… dieses Kind ist noch nicht zu groß für eine Schlaufengiraffe. Bei Deinen eigenen musst Du vielleicht inzwischen über ein “Austauschobjekt” nachdenken… *kicher*
    LG
    Elke

    Antworten
    • Das dachte ich tatsächlich – aber je größer die Geschwister werden, um so mehr fordern sie IHRE Babygiraffe tatsächlich noch ein … da muss ich wohl doch noch mal ran.

      Antworten
  2. Die Giraffen sind wirklich richtig süß geworden. Ich wollte meiner Tochter immer ein Quietbook nähen, naja mittlerweile liest sie fast alleine die Harry Potter Bücher, da braucht sie so ein Buch wohl eher nicht mehr…

    Antworten
    • Oh ja – ein Quietbook. Das gibt es hier auch. Bei der Tochter vor sehr vielen Jahren waren sogar ganz nette Nähher für mich fleissig und ich bekam Beschäftigungsseiten geschenkt. Dann wollte ich beim Sohn ein bisschen ergänzen und verbessern und wenn es nun nicht mal langsam wieder hervorgeholt wird, ist die Zeit wohl auch schon wieder vorbei. Schnell geht das rückblickend gesehen, oder?

      Antworten
  3. Großartig, dein Giraffen-Zoo. ♥
    Liebe Grüße
    Anni

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Blogbeitrags-Abo

Machst du mit? (verlängert bis zum 21. Juni 2021)

Bloglovin

Follow

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL


soulbottles.de

Instagram

Laufende Aktionen 2021

PuppenMITmacherei 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (4 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (8 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv

Follow on Feedly