Schlafbrille Ärztin 24-Stunden-Dienst

1. August 2012 | beSTICKtes, geNÄHtes, Praktisches, Schlafbrille, unbezahlte Werbung, Verschenktes | 6 Kommentare

Der allererste Tipp von MiToSa-kreativ war tatsächlich richtig – wobei ich auch alle anderen Vorschläge richtig gut fand und mein Ideenspeicher wieder gefüllt ist. 🙂 Die Schwägerin hat Anfang Juli ihre erste Stelle als Neurologin angefangen und mittlerweile auch ihren ersten 24-Stunden-Dienst hinter sich gebracht.

Eigentlich ist das ein Thema, bei dem ich ganze Romane schreiben könnte, denn diese Bereitschaftsdienste der Ärzte machen mich richtig wütend. Jeder Lastkraftwagenfahrer, der Schweine zum Schlachthof bringt, hat strengere Ruhezeiten, als Ärzte, die über Leben und Tod entscheiden. Wie kann man erwarten, dass ein Arzt – egal, ob gerade frisch von der Uni oder schon mit langer Berufserfahrung – nach über 20 Stunden Dienst noch fehlerfreie Entscheidungen trifft oder bei der Lumbalpunktion zitterfrei im Rückenmark seiner Patienten rumstochert? Theoretisch ist es natürlich nur ein Bereitschaftsdienst, aber die Schwägerin bekam zwischen mehreren Notfällen nur drei Stunden Schlaf und dabei wurde sie auch noch vom hellen Licht aus dem Nachbarraum gestört. Da kann ich helfen, dachte ich mir, und habe mich so schnell wie möglich hinter die Nähmaschine gesetzt, um eine Augenklappe zu nähen. 🙂

Genäht wurde nach dem Schnittmuster von Frau Fertig. Außen kam ein im Vorrat vorhandener Lila-Baumwollstoff zum Einsatz und innen – zum träumen – ein lang gehüteter Stoff von Limetrees. Gefüttert wurde mit Baumwollbatting, damit es auch wirklich dunkel unter der Brille ist. Der selbst gebastelte Schriftzug musste einfach sein und Felix mit seinen Matscheaugen, eine Freebie-Stickdatei von Anja Rieger, war auch perfekt für den Anlass. Für die Ermittelung des richtigen Kopfumfangs war ihr Freund zuständig, der heimlich – aber doch genau – an vielen Körperstellen vermessen hat. Nun kenne ich auch noch ihren Ohrläppchenabstand. 🙂 Sieht doch gut aus, die Frau Ärztin, oder?

Nachgereicht bei Luzia Pimpinella

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

6 Kommentare

  1. die idee ist schön, und deine schwägerin guckt auch ganz zufrieden- aber den oberknüller ist ja wie ich finde das komplette vermessen der schwägerin *lol*
    DAS ist dann tatsächlich irgendwie auffällig unauffällig:D

    Antworten
  2. Einfach cool! Der einäugige Felix passt so richtig gut dazu. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man mit Schlafbrille tatsächlich besser im Hellen schläft. Hoffentlich kann sie sich dran gewöhnen…
    Valomea

    Antworten
  3. Ah, na darauf wäre ich nie gekommen! Ich hatte an einen Button gedacht, auf dem steht: "Ätsch, meins schläft schon durch!" oder sowas, also einen für junge Mamas :-). Aber so ist es auch cool! Du hast recht, die Arbeitsbedingungen von Krankenhausärzten sind gruselig. Daran darf man gar nicht denken, wenn man unters Messer muss, dass der Chirurg vielleicht schon 22 Stunden auf den Beinen ist. Ohje, ohjeh… Ich warte ja nach dem irrwitzigen Einfall mit den Erzieherinnen nur auf den neuen Vorschlag von Frau von der Leyen, Langzeitarbeitslose und ehemalige Schlecker-Mitarbeiterinnen in einem 1-Jahres-Kurs zu Ärzten umzuschulen…

    Na, hoffen wir, die Ärztin kann jetzt wenigstens ein bissel ausgeruhter in den OP gehen!
    Ganz viele liebe Grüße, Regina

    Antworten
  4. Ich muss so lachen…Die Brille ist echt genial 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Sisa

    Antworten
  5. Tolle Idee! Da wird sie sich bestimmt freuen!
    LG Yvonne

    Antworten
  6. Das ist echt eine schöne Geschenktidee und witzig sieht sie dazu auch noch aus, tolle Idee. Ich mag so nette Kleinigkeiten 🙂
    Liebe Grüße
    Stefanie

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Feier-Countdown

Daisypath Happy Birthday tickers

Bloglovin

Follow

Blogbeitrags-Abo

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.




Werbeplatz*





Info: Dein Shop auf dem Werbeplatz?
Warum gibt es hier Reklame?

Instagram

Beliebte Beiträge

Aktuelle Aktionen 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv