niwibo sucht… acht Fragen zu meinem blog

6. Januar 2023 | Blogstatistik, unbezahlte Werbung | 8 Kommentare

Wenn in der DIY-Bloggerwelt Aktionen auftauchen, die wirklich noch die “richtigen” Blogger ansprechen, mache ich gerne mit. Letztes Jahr war das die Blogvorstellungsrunde für die Bloggersammlung beim Creativsalat, wo ich mit diesem Rückblick von 2010-2022 dabei war und dieses Jahr fragt niwibo acht sehr konkrete Fragen zur Bloggerei.

1. Warum heißt Dein Blog gerade so?

Über den Namen habe ich 2011 bereits geschrieben:

[…] mein allererster Nickname in der virtuellen Welt war bereits 1996(!) mal “Fisch ohne Tomate”, wobei ich heute schon gar nicht mehr erklären kann, wie es dazu kam. Irgendwann wurde daraus tatsächlich das Licht im Bernstein, denn wenn es mir gut gehen soll, muss ich meine Nase regelmäßig in die Ostseeluft halten und auf Bernsteinsuche gehen können. Leider fanden diese Namen auch andere toll und so bin ich auf die englische Variante umgestiegen. Das es neben der wortweisen Übersetzung noch eine andere Bedeutung gibt, ist mir – zugegeben – erst später klar geworden. Aber auch diese finde ich nicht zu unpassend.

2. Seit wann gibt es Deinen Blog?

Am 8. März 2010 habe ich mit dem bloggen auf amberlight-label angefangen und an diesem Tag gleich vier Blogbeiträge hintereinander veröffentlicht: den Prolog Filz, den Prolog Stoff, den Prolog amberlight-label und schließlich den Award Kreativblogger, den ich verliehen bekommen hatte. Die Liste, an wen ich damals diesen ersten Bloggeraward weitergeben wollte, ist nicht uninteressant und ich versuche mich mal an einer kleinen Erinnerungstour 2010 versus 2023:

  • klittersplitter – denn ohne sie würde es bei uns keine Frau Ente geben, ich würde vielleicht nicht nähen und auch dieser blog würde vielleicht nicht existieren
    2023: Dort habe ich wirklich immer sehr gerne gelesen – der blog ist noch erreichbar und alle Beiträge da, aber seit 2015 wird dort nicht mehr geloggt
  • Sindy in Tulsa – damit hüpft der Award über den großen Teich, denn auch dort entstehen sehr feine genähte Sachen
    2023: Der blog ist leider nicht mehr erreichbar, aber dahinter verbirgt sich eine Studienzeitenfreundin, die weiterhin in Tulsa/Oklahoma wohnt. Es wäre schön, wenn wir uns mal wieder sehen könnten.
  • Lunaliki – ebenfalls sehr kreativ und ein kleiner Fingerzeig, dass sie den kalten finnischen Winter für einen neuen blog nutzen könnte
    2023: Auch das ist eine Freundin aus meinem Aufbaustudiengang, die eigentlich ganz nah in der Nachbarstadt wohnt, aber unser Kontakt seit Jahren nur über den dünnen Instagram-Faden hält.
  • Kleinigkeit – auch hier werde ich inspiriert und hoffe, dass ich mich demnächst mal an einen Mei Tai nach ihrer Anleitung wage
    2023: Dort finde ich es Schade, dass der blog nicht mehr erreichbar ist. Da ich für den Jüngsten ja nochmal einen MeiTai genäht hatte, bin ich der Spur damals gefolgt – sie gibt wohl weiterhin Trageberatung, aber bloggt nicht mehr.
  • Navels Welt – als Dankeschön für die Zaubertäschchen-Anleitung
    2023: Auch da scheint sich die Lebenswelt komplett verändert zu haben – und dabei gab es so viele tolle Anleitungen bei ihr.
  • Small Caps – denn die gedruckten Produkte aus ihrem Atelier sind einfach fantastisch
    2023: Dafür ist diese ehemalige Bloggerin ihren Weg weiter gegangen und auf http://www.smallcaps-berlin.de/ zu erreichen. Das freut mich sehr.
3. Warum hast Du mit dem Bloggen angefangen?

Am 8. März 2010 habe ich damals dazu geschrieben: “Warum gibt es nun diesen blog – vor allem weil es bereits einen privaten blog gibt, der nur für den Freundeskreis gedacht ist und deshalb weder gelistet noch verlinkt wird. Nach meinen bescheidenen Anfängen möchte ich nun aber auch in die öffentliche Näh-Bloggerwelt eintreten, möchte nicht nur stiller Mitleser bei den Bloggern bleiben, denen ich schon so fantastische Anregungen und Anleitungen zu verdanken habe, möchte Awards annehmen (Danke Doro, jetzt bekommt er endlich einen Ehrenplatz) und bin bereit mich euren Kommentaren zu stellen. Ich freu mich darauf!

Januar 2010 – die Hand unseres ersten Kindes am Tag ihrer Geburt

Hauptsächlich fiel mir damals – fünf Wochen nach der Geburt unseres ersten Kindes – die Decke zu Hause auf den Kopf. Meinen Tag mit dem Dauerstillkind zu Hause, für das ich parallel noch an der Milchpumpe hing, hat dieser blog gerettet. Stillen und einarmig bloggen, wenn das Baby eingeschlafen war, konnte ich damals prima.

4. Welches Hauptthema findet man auf Deinem Blog?

2010 starte der blog tatsächlich als reiner Kreativblog, wobei ich ein bisschen schmunzeln muss, wenn ich selbst nachlese, dass ich damals dachte, ein Jahr später einen Shop zu eröffnen. Dazu ist es tatsächlich nie gekommen, aber das Themenspektrum hat sich inzwischen so erweitert, dass es für manche Blogleser vielleicht sogar zu viel geworden ist. Die umfangreichen Themen bekommen eine Kurzauflistung – folgt gerne den links, wenn ihr euch dafür interessiert.

DIY

Die DIY-Themen bilden weiterhin meine umfangreichsten Bloginhalte. Spannenderweise habe ich tatsächlich fast alles verbloggt und selten Näh-Sammelbeiträge veröffentlicht. So weiß ich nun genau, dass ich fast 600 Dinge genäht habe, fast 300 bestickt sind und der Plotter schon 89x arbeiten durfte. Vieles habe ich aber auch nur kurz ausprobiert: Töpfern, Siebdruck, Filzen, Blaudruck, Klöppeln, Spinnen, Laserlab, Polymer Clay, Weihnachtskranz-binden, Fusing, Lampenschirme, Dot-Painting, Stoffdruck und Buchbinden. Dafür verlängert sich jährlich die Liste der Kindergeburtstagsideen (bislang 28) und der Faschingskostümideen (bislang 21), die nun inzwischen eine beachtliche Themenvielfalt bietet, denn ich habe mich dabei noch nie wiederholt.

Rezensionen

Im dritten Bloggerjahr fand ich heraus, dass sich Blog und meine bereits seit Kindheitstagen bestehende Buchleidenschaft verbinden ließen. Der allerersten Buchrezension 2013 folgten mehr als 300 weitere, die sich aber fast alle in Bereich Kreativbücher, Kinder- und Jugendbücher sowie Nachhaltigkeits- oder Familienthemen zuordnen lassen. Vier Jahre später kamen 2017 die ersten Spielzeugrezensionen dazu, worüber sich nun nicht nur die drei Kinder freuen.

Nachhaltigkeit

Der Nachhaltigkeitsfaden ist sogar noch etwas länger als die Buch- und Spielzeugrezensionen und begann hier 2012. Plastikfreie Themen gehören bis heute dazu, bei zwei der drei Kinder waren Stoffwindeln ein wichtiges Thema und selbst unserer großes Sanierungsthema eines Vierseithofs mit 14 anderen Familien und fast 30 Kindern gehört in diese Rubrik.

5. Warum bloggst Du?
Weil ich so schlecht im wieder aufhören bin? Außerdem halte ich es nun seit unglaublichen fast 14 Jahren durch, dass ich hier nahezu alle genähten Werke verbloggt habe. Ich mag den Austausch zwischen den Bloggern sehr, wobei ich die Zeiten der engeren virtuellen Kontakte mit den vielen wertschätzenden Kommentaren sehr vermisse. Die Bloggerwelt lebt, aber da kaum noch die Blog untereinander verlinkt werden, ist es gar nicht so einfach, in die aktiven Bloggerblasen wieder reinzukommen. Selbst in meinem direkten Bloggerumfeld sind es eher die persönlichen Kontakte, aber das ist ja eine Frage, die noch kommt. Ein “zurückgeben” von Inspirationen ist auch noch ein Bloggrund für mich. Außerdem fällt mir das Schreiben (berufsbedingt) relativ leicht – die Texte werden immer “runtergeschrieben” und nur in Ausnahmefällen nachkorrigiert, auch wenn es dadurch dann manchmal etwas holpert. Die besseren Texte sind dann eher dem beruflichen Umfeld vorbehalten.
6. Linkparties

Finde ich sehr gut und beliefere selbst einige, wobei ich die Übersichtsliste dazu mal wieder aktualisieren müsste. Noch wichtiger finde ich aber die Verlinkungen in den Seitenleisten, bei denen man sieht, wer aktuell gebloggt hat – von dort bekomme ich auch immer noch die meisten Blogleser. Verlinkst du meinen blog bei dir? Das wäre wunderbar ….

7. Kennst Du Blogger persönlich?

Oh ja – am engsten sind die Kontakte zu den Dresdner Nähbloggern. In die Blogfamilia habe ich letzten Herbst mal reingeschnuppert, bin aber nicht so richtig angekommen. Zu einem Nähtreff wie damals in Berlin oder Hannover würde ich aber gerne mal wieder fahren.

8. Woher nimmst Du die Ideen zum Bloggen?
Wenn man bei Frage nur vier meine Themenvielfalt sieht, stellt sich diese Frage nicht wirklich. In blogge ziemlich konsequent 4-5x pro Woche, aber “schaffe” dennoch nicht alle Themen. So erklären sich auch meine 2839 Blogbeiträge …

Verlinkt bei:
HandmadeOnTuesday
DienstagsDinge
Froh & Kreativ
Creativsalat
Lieblingsstücke
Freutag
Niwibo sucht

*
Werde Blogunterstützer (mit Willkommensgeschenk)
oder triff dich virtuell mit mir.
Mitgliederbereich Für Dich

Du kannst aber auch einmalig ein paar Münzen via Paypal in mein Stoffkaufschwein werfen, wenn einer meiner Blogbeiträge für dich nützlich war oder ganz ohne zusätzliche Kosten für dich deine Bestellungen bei verschiedenen Shops über meine Seite auslösen.
*

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

8 Kommentare

  1. Ein schöner Über- und Rückblick. Kaum zu glauben, dass es wirklich schon knapp 14 Jahre mit der Bloggerei sind und wir uns dadurch auch schon fast so lange kennen. Ich lese immer wieder gern bei dir und finde deine Beständigkeit mit den 4-5 Blogposts pro Woche beachtenswert.
    Liebe Grüße Bianca

    Antworten
    • Da hast du recht – an unseren Kindern sieht man, wie lange wir schon dabei sind. Für mich werden diese Rückreisemöglichkeiten gekoppelt an die Nähgeschichten damit immer wertvoller. Bis zum nächsten gemeinsamen Nähtreffen grüße ich dich

      Antworten
  2. Lange dabei! und viele kreative Ideen. Ich muss gleich noch ein wenig stöbern. 😊
    Liebe Grüße
    nina

    Antworten
  3. Ach, da habe ich ich gefreut, dass du dich bei mir gemeldet hast. Ich habe seinerzeit so gerne euer Wohnprojekt verfolgt und bin dann irgendwann ausgestiegen ( na ja, mein Projekt wurde dann die Pflege meines Mannes ). Niwibos Aktion ist doch ein schöner Impuls.
    Jetzt sage ich mal “bis denne”! Denn ein Neuanfang ist gemacht!
    GLG
    Astrid
    P.S. Deine Auflistung der Blogs aus deiner Anfangszeit und dem aktuellen Stand ist ja sehr aufschlussreich.

    Antworten
    • Ahhhhh – jetzt habe ich die losen Fäden wieder zusammen bekommen, denn dein blog kam mir ja gleich so “bekannt” vor, aber tatsächlich ist es noch mehr dein Astridka-Name. Mit dem Wechsel zu wordpress sind meine blogspot-Einträge in Linklisten nicht mehr aktiv, auch wenn es eine Weiterleitung gibt – die neuen Einträge erfährt man aber nur, wenn man sich die Mühe macht, “mich” einzutragen.

      Bei deinem Projekt, lese ich ich nun das Wort Witwe in deinem blog – das ist sehr traurig. Mein Beileid und viel Kraft, sowie ein helfendes Umfeld mit offenen Ohren und freien Schultern wünsche ich dir.

      Antworten
  4. Schön, ein bisschen hinter die Kulissen schauen zu dürfen! Danke für die Teilnahme beim DvD und deinen Kommentar! Liebe Grüße
    ELFi

    Antworten
  5. Ohne Niwibos Linkparty wäre ich sicher nicht bei dir gelandet, obwohl mir der Name bei Kommentaren auf anderen Blog schon mal begegnet ist.
    Ich finde es gerade sehr spannend , ausgelöst durch die Verlinkung, auf Blogs zu lesen, die ich bisher noch nie besucht hatte. Das zeigt mal wieder die Vielfalt „ dieses Internets“ 😉
    LG, Monika (aka Lilamalerie)

    Antworten
  6. eine sehr komplexe Übersicht hast du hier geschrieben
    euer Hofprojekt kannte ich ja schon
    und habe da auch immer gerne gestöbert
    schön noch etwas mehr zu erfahren

    liebe Grüße
    Rosi

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. 8 Fragen zu meinem Blog – Zum Nähen in den Keller - […] Ulrike von Ulrikes Smaating hat mich gar kein bisschen gewundert, Harry Potter zu finden 😉 Bei Amberlight-Label habe ich…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.
Wer schreibt hier und worüber?

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet.
Trustami


Blogbeitrags-Abo

Wie oft?

Vollständiges
Blogbeiträge-Abo-Formular
 
Flipboard



Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL

soulbottles.de


Laufende Aktionen 2023





Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (5 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (9 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (12 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*