Spiel(zeug)rezension: Bausack von Zoch

19. März 2018 | Anzeige, Spiel(zeug)rezension, Stapelspiel | 0 Kommentare

Da unser Schulkind nun schon acht Jahre alt ist, nähern wir uns langsam den etwas anspruchsvolleren Spielen. Zum achten Geburtstag gab es daher den großen  “Bausack von Zoch“*. Schon die Verpackung der 62 Holzbauteile hat mich begeistert, denn bei diesem Spiel ist tatsächlich nichts plastikverprackt, sondern die Teile bereits farblich sortiert in zwei Baumwollsäckchen. Nur die glitzernden Spieldiamanten sind aus Kunststoff.

Die beiliegende Spielanleitung enthält zwei Spielvarianten, wobei man im Netz sogar noch zwei weitere Spielvarianten findet, da das “Original” wohl schon 1987 auf dem Spielmarkt erschien. Ich kannte es aber bislang nicht.  In der 2014er Version wird nur die Variante “Knock Out”, die erst ab zehn Jahren empfohlen wird und der “Turmbau zu Babel” ab acht Jahren beschrieben. Mitspielen können 2-6 Spieler. Dem Alter unserer Kinder entsprechend, haben wir bislang vor allem die reine Turmbauvariante gespielt.

Daran kann aber immerhin auch der 4,5 Jährige schon mitmachen. Dabei wird gemeinsam ein Turm gebaut. Wenn die Teile abstürzen, bekommt der letzte erfolgreiche Stapler einen Diamanten. Hat man davon fünf, ist man der Gewinner. Bei der zweiten Varianten, baut jeder seinen eigenen Turm und die Teile werde ersteigert.

Besonders fasziniert hat uns bei diesem Spiel, welche Konstruktionen dann doch halten. Das Spiel mit den Bauklötzchen hat selbst beim Familiengeburtstag für Stimmung gesorgt. Daher kam es auch beim Kindergeburtstag zum Einsatz, wobei die Kinder dabei ein bisschen zu unruhig waren, um wirklich große Türme zu bauen.

Das Spiel wird seinen festen Platz im Spielestapel behalten und sicherlich öfter gespielt. Inzwischen sind unsere Bestände ja so angewachsen, dass wir regelmäßige Spielenachmittage einführen könnten. Wie ist das bei euch? Kanntest ihr den Bausack bereits und wie regelmäßig wird in euren Familien gespielt?

Verlinkt bei:

Montagsfreuden 

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Blogbeitrags-Abo

Machst du mit? (verlängert bis zum 21. Juni 2021)

Bloglovin

Follow

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.

Instagram

Laufende Aktionen 2021

PuppenMITmacherei 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (4 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (8 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv

Follow on Feedly