Reiseapotheke

9. Juni 2012 | Fundstücke, unbezahlte Werbung | 14 Kommentare

In wenigen Stunden beginnt unser erster Hochzeitstag. Nach einem Jahr haben wir es nun auch endlich geschafft, den fertig restaurierten Sekretär in unsere Wohnung stehen zu haben. Die (unglaubliche) Erweckung aus dem Dornröschenschlaf ermöglichte das Geschenkgeld unserer Hochzeitsgäste. Bevor ich euch den Schrank aber demnächst zeige, möchte ich euch noch verraten, was wir im Inneren des Schrankes gefunden haben. Auf dem ersten Bild von noch unrestaurierten Schrank war es sogar zu erkennen.

Im Schrank lag die Reiseapotheke der Uroma, die sie als junges Mädchen vor der Flucht aus dem schlesischen Brieg von ihrem Vater mitbekam. Ihren Vater, einen Apotheker, sollte sie nie wieder sehen. Was es für eine Mutter mit drei Kindern, das jüngste mit 2,5 Jahren gerade so alt, wie unsere Tochter jetzt, bedeutet hat mitten im Winter bei Minusgraden auf die Flucht zu gehen und ihren Mann nie wieder zu sehen, mag man sich nicht vorstellen. Die Reiseapotheke ist mit dem Schrank zu uns gewandert und wird in Ehren gehalten. So haben wir nun ein Möbel des Großvaters, den sie fernab ihrer Heimat
lieben lernte und auch etwas vor ihr, die kaum noch Gegenstände von
ihrer Familie besitzt. Für mich ist es kein Stück alte Geschichte, sondern ein gelebtes Leben einer starken Frau, die uns hoffentlich noch lange begleiten wird.

In den Metallhülsen stecken übrigens noch Glasröhrchen mit den entsprechenden Arzeneien. Nur die Jodtinktur ist eingetrocknet. Kein Wunder nach über 65 Jahren. Aber auch die Tabletten würde ich nicht mehr im Selbstversuch verwenden, obwohl ich in den letzten Tagen mal wieder viele (alternative) Varianten ausprobiert habe.

Am Montag darf ich mich nun trotzdem das erste Mal in meinem Leben unter das Messer legen und einen OP von innen besichtigen. Die Auskunft in der Narkosesprechstunde, dass die eigene Atmung komplett aussetzt und maschinell übernommen wird, fand ich nicht gerade beruhigend. Glücklicherweise erwartet mich nur ein kurzer, ambulanter Eingriff, der aber dank meiner Vorgeschichte ein Fall für den Chefarzt wird. Da dieser mich höchstpersönlich von der Notwendigkeit überzeugt hat, hoffe ich, dass er seine Sache gut machen wird. Schließlich plane ich am kommenden Wochenende in der Urlaub zu fahren und spätestens zum Stoffmarkt mus ich auf jeden Fall wieder fit sein. Auch wenn ich viele meiner inzwischen so zahlreichen Blogleser nur
virtuell kenne, kann ein bisschen Daumen-drücken dennoch nicht schaden.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

14 Kommentare

  1. Ein unglaublich wertvolles Erinnerungsstück, das du da gefunden hast. Alles Gute zum Hochzeitstag und auch für die OP, drücke dir die Daumen.
    lg
    Katharina

    Antworten
  2. Herrlich sieht sie aus, deine alte Apotheke! Im ersten Moment dachte ich bei einem Blick aufs Bild, es wäre eine homöopathische Globuli-Tasche.
    Habt einen wunderschönen 1. Hochzeisttag und alles, alles Gute für deine OP!!!

    Liebe Grüße von Regina

    Antworten
  3. Was für ein schönes und gut erhaltenes Erinnerungsstück.
    Alles Gute zum Hochzeitstag und toi toi toi für deine OP.

    LG Bianca

    Antworten
  4. *Schüttel* – OPs sind so gar nicht mein Fall. Ich drück Dir die Daumen, dass alles problemlos verläuft. Bis zum Stoffmarkt bist Du bestimmt wieder fit. Wir müssen ja vorher auch noch mal ins KH, da "freu" ich mich schon drauf – die Eindrücke vom letzten Mal sind noch ganz frisch. Wahrscheinlich bin ich dann zu müde um auf den Stoffmarkt zu kommen – nach 3 Tagen Dauerwachsein.
    Genießt Euren Hochzeitstag – wir haben bald unseren 7. 😉
    LG
    Kerstin

    Antworten
  5. Oh schon der erste Hochzeitstag… kann mich noch an deine vielen Blogposts rund um euren Tag erinnern, das war so schön und spannend 😉
    Dann genießt euren Tag (macht ihr was Schönes?!).

    Für den Montag dann wünsch ich dir auch alles Gute und viel Vertrauen und Zuversicht!

    Liebe Grüße!

    Antworten
  6. Glückwunsch zum Hochzeitstag !!!
    Und ganz feste Daumen drück für die OP.
    LG Silvi

    Antworten
  7. Vor kurzem bin ich auf Deinen Blog gestoßen und ich lese gerne hier. Diese Reiseapotheke, die eine für Dich so spezielle, besondere Geschichte hat, finde ich, selbst Apothekerin, toll – mit Deiner Geschichte dazu einen kleinen Schatz.
    Alles Gute zu Eurem Hochzeitstag! Und für Deine OP viele positive Gedanke und eine schnelle Genesung!
    Alles Liebe von einer neuen Leserin, Martina 🙂

    Antworten
  8. Boah, ist das eine tolle Reiseapotheke, die musst in Ehren halten!!
    Na, dann mal herzlichen Glückwunsch zu Eurem Hochzeitstag! Auf den Sekretär bin ich übrigens sehr gespannt.
    Und was die OP angeht, meine Daume drück ich Dir! Kopf hoch, wird bestimmt alles gut.
    Alles Gute für Dich und herzliche Grüße
    Doris

    Antworten
  9. Wunderbar, so ein altes Stück Familiengeschichte zu haben. Und um die Hintergründe zu wissen. Ich finde so etwas unbezahlbar – und wunderschön!
    Ich wünsch dir von Herzen alles Gute für deine OP!!! Alles Liebe. maria

    Antworten
  10. Das ist ein tolles Stück Geschichte und von unschätzbaren Wert. Ich bekomme immer Gänsehaut, wenn meine Oma von dieser Zeit und der Vertreibung erzählt.
    Wünsche dir alles alles gute für die OP, Däumchen und Pfötchen werden gedrückt.
    LG Carina

    Antworten
  11. Unglaublich, hebe es gut auf.
    Tolles alles Stück. Wenn es erzählen könnte würde ich gerne Lauschen;)
    Alles gute

    Antworten
  12. Ich drücke natürlich ganz fest die Daumen für die OP. Und der Sekretär ist wirklich wunderschön, gibts bald auch Fotos vom restaurierten Zustand?

    Ach ja, und herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag.

    Antworten
  13. Das ist ja ein toller Fund! Ich wünsche Dir alles Gute für den Eingriff!

    Gruß
    Daniela

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über mich


Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.


Meine 2400 Blogbeiträge – mit 18 verschiedenen Kindergeburtstagsideen, 15 Faschingskostümanleitungen und noch viel mehr – aus den letzten zehn Jahren waren nützlich für dich? Blogunterstützer zur Hobbyfinanzierung, die monatlich ein Trinkgeld geben, wären eine feine Sache, um davon die Ottobre Nähzeitschrift zu kaufen. Du kannst aber auch gerne einmalig ein paar Münzen in mein Stoffkaufschwein werfen oder wir treffen uns auf ein virtuelles Getränk.

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet. Onlineshops, die über amberlight-label aufgerufen werden können und uns dadurch finanziell unterstützen ohne das es für die Blogleser teurer wird, finden sich hier.
*
Einschätzung bei Trustami

Blogbeitrags-Abo

3 Abonnenten

Instagram

Bloglovin

Follow

Beliebte Beiträge

Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.




Aktuelle Aktionen 2021

Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (3 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (7 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (11 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*

Archiv