Mangel: Stoffe rollen

8. November 2013 | Kindermund, Stoff-Sucht, unbezahlte Werbung | 2 Kommentare

Während mich beim letzten Sterntaler-Großstoffkauf 2012 die Aussicht da meterweise Stoff bügeln zu müssen, noch sehr abgeschreckt hat und es eine Offenbarung für mich war, dass es in der Familie eine Wäschemangel gab, blieb diesmal das Bügeleisen gleich kalt und ich habe die 21m sofort zur Wäscherolle transportiert. Das Tochterkind drehte begeistert am Rad und ich bekam wieder glänzende Augen, wie (fast) völlig mühelos meine Stoffe faltenfrei wurden. Eine wahre Freude für mich.

Elf Stöffchen hab ich so aufeinander schichten können. Der gelbe und schwarz-weiße Stoff sind übrigens vom gleichen Stoffverkauf, aber von Graziella Wäschemoden, die ihre Stoffe dort ebenfalls für sagenhafte 2€ pro Meter verkaufen.

Das noch 3jährige Tochterkind kann übrigens inzwischen schon deutlich weiter als elf zählen, wobei neulich wieder etwas passenden für die Kindermundsammlung von Frau Spielpause dabei war:

Am Himmel fliegt in der Dämmerung ein großer Vogelschwarm. Das Tochterkind schaut nach oben und ruft “Oh, eine ganz Vogelfamilie, das sind bestimmt Hundert.” und beginnt zu zählen “Eins, Zwei, Drei …” und weiter bis zur “Achtzehn, Neuzehn, Zehnzehn, Elfzehn, Zwölfzehn…”

Eine Auflösung des Märchenrätsels bin ich euch ja noch schuldig, auch wenn ihr nicht so richtig in Ratelaune gewesen seid. Es war Der Trommler und die Hexe vom Glasberg, ein Märchen der Gebrüder Grimm, das mir völlig unbekannt war.

amberlight-label

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (*01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (*09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.

2 Kommentare

  1. Oh ja, das glaub ich gern, dass so eine Mangel eine riesige Erleichterung für große Wäschestücke ist. Ich wünschte vor allem beim Tischdeckenbügeln auch manchmal, ich hätte sowas. Aber wenn du dann in deinem Vierseitenhof wohnst und ihr euch gemeinsam einen Wäscheraum einrichtet, da würde sowas doch perfekt hinpassen, oder? 🙂
    Ja, und von diesem Märchen hatte ich tatsächlich noch nie gehört. Ich kenne nur "Die Prinzessin auf dem gläsernen Berg", aber das ist, glaub ich, nicht von den Grimms.
    Liebe Grüße & einen schönen Freitag!
    Regina

    Antworten
  2. Oh wow was für eine schöne Mangel.
    Die kann man leider ja nur immer zu 2. bediene oder ginge das auch
    alleine?
    LG Brit

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Über mich

Kreativtagebuch einer Kunsthistorikerin mit (Ehe)Mann, zwei Schulkindern (01/2010 & 07/2013) und einem Kindergartenkind (09/2017) im Projekt Vierseithof (*1768) in Dresden wohnend, gerne die Welt bereisend.
Wer schreibt hier und worüber?

Alle Partnerprogramm-Links werden mit * gekennzeichnet und die Blogeinnahmen monatlich transparent aufgelistet.
Trustami


Blogbeitrags-Abo

Wie oft?

Vollständiges
Blogbeiträge-Abo-Formular
 
Flipboard



Wasserflaschen*

Jede Plastikflasche weniger hilft! Bei unseren Kindern sind seit Jahren Emil-Flaschen* im Einsatz während wir Erwachsene von der bei der Markteinführung mitfinanzierten Soulbottle* überzeugt sind.


EMIL

soulbottles.de


Laufende Aktionen 2023





Aktuelles Lieblingsbuch des kleinen Sohnes (5 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch des großen Sohnes (9 Jahre)*

Aktuelles Lieblingsbuch der Tochter (12 Jahre)*

Aktuelle Rezensionsexemplare Bücher*

Aktuelle Rezensionsexemplare Spielzeug*